ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kurzhörspiel



Wolfgang Pönisch

Revolutionsetüde. Neun Kurzhörspiele aus dem Wettbewerb "Bis hierher und wie weiter?" 1991: Der Fall Krause


Dramaturgie: Gabriele Bigott

Technische Realisierung: Birgit Nauck; Andreas Meinetsberger; Renate Monczkowski


Regie: Detlef Kurzweg

Willi Mahlow, erster sächsischer Privatdetektiv, erzählt seinen ersten Fall. Während er recherchiert, um Herrn Krauses verschwundene Ehefrau zu finden, durchläuft er gleichzeitig den neuzeitlichen Behörden-Dschungel, um sein Gewerbe ordnungsgemäß anzumelden. Eine vertrackte Odyssee - aber am Ende ist zumindest der Fall Krause gelöst. //

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Martin SeifertWilli Mahlow
Heidi WeigeltFrau Gebinder
Hans-Joachim HegewaldHerr Bewalter
Otmar RichterHerr Verlehrer
Ruth GlössMutter Mahlow
Dieter WienHerr Anluft
Marianne NussmannFrau Vorsage
Christoph EngelHerr Enddecko
Gerd GrasseHerr Krause
Lothar SchellhornHerr Einfärber
Valeska HegewaldFrau Überseh
Renate PickTelefonistin


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Funkhaus Berlin 1991

Erstsendung: 01.09.1991 | 17'11


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: