ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Paul Maar

Herr Bello und das blaue Wunder (2. Teil: Überraschung für Sternheim)


Vorlage: Herr Bello und das blaue Wunder (Kinderbuch)

Bearbeitung (Wort): Ulla Illerhaus

Komposition: Mike Herting

Technische Realisierung: Günther Kasper

Regieassistenz: Moritz A. Berg


Regie: Petra Feldhoff

Eine merkwürdige alte Frau bringt eines Tages eine Flasche mit einer blauen Flüssigkeit in die Apotheke von Apotheker Sternheim und überlässt sie ihm. Dieser blaue Saft fällt seinem Sohn Max in die Hände, der gern mit all den Flüssigkeiten, Salzen und Farben im Hinterzimmer der Apotheke experimentiert. Er kann nicht wissen, dass seine letzte Mixtur, mit eben dieser blauen Tinktur der alten Frau, alle Pflanzen unnatürlich schnell wachsen lässt. Und als sein Hund, den er nach langen Diskussionen endlich zum 12. Geburtstag bekommen hat, von dem vermeintlichen Düngemittel trinkt, passiert etwas ganz und gar Unglaubliches ...

Paul Maar, geboren 1937, lebt in Bamberg, ist Autor und Illustrator. Zu seinen Werken gehören Funkerzählungen, Drehbücher, Kinder- und Jugendbücher (z.B. "Das Sams" und "Lippels Traum"), eine Kinderoper sowie zahlreiche Theaterstücke. Der WDR produzierte zuletzt sein Hörspiel "Der verborgene Schatz". Die Produktion "Herr Bello und das blaue Wunder" erschien im Frühjahr 2006 bei Oetinger Audio und ist im Buchhandel erhältlich.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Peter FrickeErzähler
Lorenzo LiebetanzMax
Matthias HaaseSternheim
Sigrid BurkholderFrau Lichtblau
Max von der GroebenRobert
Carolin von der GroebenKind 1
Jacob HowardMoritz
Lara CömertKind 2
Leonhard BurgKind 3
Ludger BurmannMann 1/Alter Polizist
Rainer HomannMann 2
Katinka HoffmannFrau Lissenkow
Vittorio AlfieriKellner
Jochen LangnerJunger Polizist
Anne RixmannFrau Knapp
Ingo HeiseHerr Haas
Cathlen GrawlichFrau 1/Adrienne
Frauke PoolmanFrau 2/Maier-Steinfeldt
Kerstin ThielemannKassiererin
Christa Strobel-MertinsFrau
Hanns Jörg KrumpholzHerr Bello
Hans Peter KorffHerr Edgar


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2006

Erstsendung: 21.03.2006 | 40'04


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Oetinger Audio 2006

Darstellung: