ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Walter Rothert

Flucht ohne Hoffnung

Aus den Akten der Dienststelle "Unfallflucht"



Regie: Walter Knaus

Der Fall von Unfallflucht wirkt wie aus einer Gerichtsakte rekonstruiert. Er handelt von einem leichtsinnigen jungen Mann (einem DDR-Flüchtling, der im Westen schnell zu Geld kommen will), von leichtsinniger Gesellschaft und schließlich bösem Handeln aus Kopflosigkeit und Feigheit; vom Versuch, sich zuerst selber zu belügen und der sinnlosen Flucht.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans Helmut DickowRobert Gassmann
Kurt LieckEgon
Wolfgang SchirlitzGaragenmeister
Günter StrackRolf Deggenberg
Doris MackElse, seine Verlobte
Joachim ErnstVater Deggenberg
Otti SchützMutter Deggenberg
Peter FassotOnkel Theo
Gert GeigerTheos Vater
Kurt Peter BittlerKellner
Toni DamerisOber
Walter HilsbecherDoktor
Siegfried WischnewskiPolizeimeister Krug
Hans SimshäuserPolzeimeister Hensing
Karlheinz SchillingZentrale
Wolfgang HofmannFahrer
u.a.


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk

Erstsendung: 26.11.1958 | 53'35


Darstellung: