ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Rainer Werner Fassbinder

Ganz in Weiß


Komposition: Gottfried von Hüngsberg, Peer Raben

Technische Realisierung: Hans Greb; Barbara Liebrich


Regie: Rainer Werner Fassbinder; Peer Raben

In streng strukturierter Form soll der "Geschichte eines Fürsorgezöglings" nachgehört werden. Von Schlagern, Befehlen, Realgeräuschen über "Interviews" mit Sozialhelfern, Zöglingen, Eltern bis zu fiktiven Dialogen unter den Zöglingen soll die frage untersucht werden, wie sehr Sprache, Musik und Geräusche als Mittel zur Unterdrückung, zur Fehlentwicklung und zur Asozialisierung eines Menschen in einem nur leicht extremen Lebensbereich benutzt werden können. Der "Mensch als Ergebnis" ist Ausgangspunkt der Fragestellung. Wie kann es kommen, dass einer das, was aus seinem Leben gemacht worden ist, als sein eigenes Leben hinnimmt, dass er keine Phantasie entwickeln kann, keine eigene Freude, keine eigene Lust?

Neben Filmen und Theaterstücken schrieb und produzierte Rainer Werner Fassbinder auch einige Hörspiele, die er in den 1970er Jahren mit seinem inzwischen legendären Schauspielerteam seines "antitheaters" umsetzte. in seiner rhythmisierten Collage soll der "Geschichte eines Fürsorgezöglings" nachgehört werden. Die Frage, wie sehr Sprache, Musik und Geräusche als Mittel zur Unterdrückung, zur Fehlentwicklung und zur Asozialisierung eines Menschen benutzt werden können, hat den "jungen Fassbinder" dabei besonders interessiert. (Text von 2015 anlässlich der Wiederholung des Hörspiels beim NDR zum 70. Geburtstag Fassbinders)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ruth DrexelMutter
Peer RabenPfarrer
Kurt RaabErzieher
Harry BärFürsorgezögling
Thomas BrandnerFürsorgezögling
Fabian BrinkmannFürsorgezögling
Günther KaufmannFürsorgezögling
Hanna SchygullaEin Mädchen
Regina Heim-HackedahlEin Mädchen
Wolfgang BächlerFürsorgebeamter
Bernd BauerFürsorgebeamter
Gustl BayrhammerFürsorgebeamter
Peter BerlingFürsorgebeamter
Rudolf Waldemar BremFürsorgebeamter
Hannes GromballFürsorgebeamter
Gunter KrääFürsorgebeamter
Joachim PinkertFürsorgebeamter
Gunter RuppFürsorgebeamter
Walter SedlmayrFürsorgebeamter
Hans StadtmüllerFürsorgebeamter
Rainer Werner FassbinderFürsorgebeamter

Musiker: Roy Black

 


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk / Hessischer Rundfunk / Süddeutscher Rundfunk 1970

Erstsendung: 16.10.1970 | 45'30


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Hörverlag 1996

Darstellung: