ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Jewgeni Gabrilowitsch, Salomon Rosen

Glücklicher Schurik


Übersetzung: Jurij Kramer

Dramaturgie: Mechthild Schäfer

Regie: Walter Niklaus

Anna, Redakteurin an einer Kunstzeitschrift, ist mit dem Ingenieur Schurik verheiratet. In ihrer Freizeit malt sie, doch Schurik, der kein Verständnis für ihre schöpferische Tätigkeit hat, redet ihr das Talent aus. Daraufhin hört sie auf zu malen. Jahre später werden ihre Bilder neu entdeckt und ausgestellt. Sie hat Erfolg, in dem sich Schurik nun sonnt. Er fordert sie auf, weiterzumalen, doch sie kann nicht mehr, ihr fehlt die Intuition. Schurik meint, der einzige, der Anna helfen kann, sei ihre Jugendliebe Serjosha, der schöpferischen Einfluss auf sie gehabt hat, und er schickt sie zu ihm. Die Frage nach dem Glück, nach der Selbstverwirklichung des Menschen in der Gesellschaft, wird in diesem Hörspiel gestellt.

Ein Originalhhörspiel aus der UdSSR.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Jörg GudzuhnSchurik
Marylu PoolmanAnna
Käte KochSoja
Anny StögerJelena W.
Friedhelm EberleSkwozow
Carla ValeriusKostromina


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1976


Erstsendung: 07.04.1977 | 59'15


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: