ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Volkstext

Die Froschzarin


Vorlage: Die Froschzarin (Märchen)

Sprache der Vorlage: russisch

Übersetzung: Günter Dalitz

Bearbeitung (Wort): Roman Haeusgen

Komposition: Herwart Höpfner

Dramaturgie: Monika Beck

Regie: Detlef Kurzweg

Ein Hörspiel nach einem russischen Volksmärchen. Drei Söhne hat der Zar, und die Wahl des Thronfolgers fällt ihm schwer, denn der Älteste ist ein Grobian und Verschwender, der Zweite ein Geizhals und der Jüngste ein Träumer. Auf ungewöhnliche Art verheiratet er sie. Jeder muss auf freiem Feld einen Pfeil abschießen. Das Mädchen, das den Pfeil zurückbringt, wird seine Frau. Der Jüngste hat wie immer Pech: Er muss einen Frosch heiraten, denn des Zaren Wort gilt. Der Frosch aber ist ein Mädchen, das verzaubert wurde vom unsterblichen Kostschej und nur erlöst werden kann, wenn ein Mensch es wahrhaft liebt. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Juliane KorenJelena
Peter ReusseIwan Zarewitsch
Dieter MannZauberer
Carmen-Maja AntoniHexe
Franziska TroegnerGalja
Hans TeuscherZar
Marion van de KampZarin
Gerd GrasseGrigori
Swetlana Schönfeld
Regina Beyer


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1982


Erstsendung: 25.03.1983 | 49'42


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: