ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Maksud Ibragimbekow

Nachts, als der Löwe kam


Übersetzung: Werner Bading

Dramaturgie: Tamara Schulze

Regie: Detlef Kurzweg

Dem 13- jährigen Tima fehlt die elterliche Liebe, die ihm auch die verständnisvolle Großmutter nicht ersetzen kann. Seine Mutter ist tot und sein Vater, der vielbeschäftigte Oberst Tairow hat wenig Zeit für ihn, sodass Taima sogar zu der Auffassung gelangt , der Vater habe ihn nicht lieb. Und so sucht er Verständnis und Liebe bei seinem Freund Wowa und vor allem bei Lena. Als eines Tages aus dem Zirkus ein Löwe ausbricht, beteiligt er sich an der spannungsreichen Suche, in deren Verlauf er schließlich von der Liebe seines Vaters überzeugt wird. Spannung und heitere Dialoge zeichnen das Hörspiel aus, zum anderen wird psychologisch sehr genau geschildert, wie liebebedürftig heranwachsende Jugendliche sind und wie empfindlich sie auf gewisse Unbedachtheiten Erwachsener reagieren.

Ein Originalhörspiel aus der Sowjetunion

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hannjo HasseOberst Tairow
Mathilde DaneggerGroßmutter
Lothar HahnSaschkas Vater
Katharina RothärmelSaschkas Mutter
Guido MatschekWowkas Vater
Ingeborg MedschinskiWowkas Mutter
Georg HelgeDirektor
Hans Joachim HanischDompteur
Norbert SpeerStimme
N. N.


 


Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1977


Erstsendung: 07.02.1977 | 43'56


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: