ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Bo Carpelan

Stimmen in später Stunde


Übersetzung: Gisela Kosubek

Komposition: Friedrich Schenker

Dramaturgie: Lutz Volke

Regie: Beate Rosch

Stimmen berichten, wie sie die letzten Stunden vor der großen Katastrophe erlebt haben. Die Nachrichten berichten von einem aus Versehen ausgelösten kleineren Atomschlag. Die Menschen versuchen sich zu retten, reflektieren über ihr Leben, ihre Beziehungen zueinander. Ihre Lebenssehnsucht aber kann nicht mehr erfüllt werden, denn es setzt die Automatik des weltweiten Atomkrieges ein. In poetischer Sprache gehalten - im Gegensatz zum grausigen Geschehen.

Ein Originalhörspiel aus Finnland.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Corinna HarfouchErzähler
Axel WernerVater
Petra KellingMutter
Malte BurkardtSohn
Lotte LoebingerGroßmutter
Karin UgowskiSchwägerin
Günter NaumannMann der Schwägerin
Ulrich LipkaNachrichtensprecher
Heinrich Buttchereit1. Polizist
Ralf Kober2. Polizist
Horst LebinskyKommandant der ZV
Christa Keller1. Stimme

Musiker: Eckhard Rödger (synth), Dietrich Petzold (viol), Friedrich Schenker (tb)

 


 


Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1990


Erstsendung: 21.07.1990 | 52'56


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: