ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kinderhörspiel



Herbert Beckmann

Der Zven kommt


Dramaturgie: Uta-Maria Heim

Regie: Beate Andres

Der Zven ist laut, macht unmögliche Witze, und wenn man mit ihm zusammen ist, passiert auf jeden Fall schon in den ersten fünf Minuten wieder irgendetwas Lustiges. Kein Wunder, dass seine Cousine Lissi und sein Cousin Bert absolut begeistert sind, als sie erfahren, dass er sie besuchen kommt. Ihr Vater findet das allerdings nicht ganz so toll, denn Zvens Familie kann auf Dauer etwas anstrengend werden. Zum Beispiel Heinrich, Zvens Vater, der den anderen immer den Kuchen wegisst. Oder Hilde, seine Mutter, die nicht nur im Auto mächtig aufs Gas tritt. Oder eben der Zven selbst, dieser Nullblicker, der einfach nur Quatsch macht und nervt. Dass der Zven mit seiner Familie zu Besuch kommt, hat einen ernsthaften Grund: der Oma geht es nicht so gut, sie erschreckt sich nämlich manchmal vor ihrem eigenen Spiegelbild oder verwechselt den Müllbeutel mit ihrer Tasche. Die Mutter von Lissi und Bert macht sich große Sorgen, weil die Oma nicht mehr allein in ihrem Haus bleiben kann. Also wird überlegt, was zu tun ist, und die Kinder haben Zeit für sich und Zvens komische Ideen. Dabei kommt aber auch heraus, dass der Zven gar nicht immer so lustig ist, wie er tut, manchmal ist er sogar ziemlich traurig.

Herbert Beckmann, geboren 1960 in Ahaus, lebt mit seiner Familie in Berlin. Er schreibt für Kinder und Erwachsene: Erzählungen, Hörspiele sowie Texte, mit denen er versucht, die willkürlich gezogene Grenze zwischen erzählender Literatur und Sachtexten zu ignorieren. 2007 lief in SWR2 Krimi sein Hörspieldebüt "Storyboard".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Alfons RauDer Zven
Valerie FrickLissi, Kusine vom Zven
Joel HernandezBert, Lissis Bruder
Lena StolzeConny, Mutter von Lissi und Bert
Wolfgang PreglerDieter, ihr Partner
Astrid MeyerfeldtHilde, Mutter von Zven
Chajim KoenigshofenHeinrich, Vater von Zven
Rosemarie FendelOma Klara, Mutter von Hilde und Conny
Hubertus GertzenBlumenverkäufer
Herbert SchäferRadiosprecher


Alfons Rau spricht die Rolle des Zven. | © SWR/Heike Dahm

Alfons Rau spricht die Rolle des Zven. | © SWR/Heike Dahm

Alfons Rau spricht die Rolle des Zven. | © SWR/Heike Dahm
Lena Stolze in der Rolle von Conny, der Mutter von Lissi und Bert und Wolfgang Pregler als Dieter, ihrem Partner | © SWR/Heike Dahm
Valerie Frick in der Rolle von Lissi, der Kusine von Zven (l.) und Joel Hernandez als Lissis Bruder Bert | © SWR/Heike Dahm
Astrid Meyerfeldt als Zvens Mutter Hilde, Chajim Königshofen als Zvens Vater, Wolfgang Pregler als Dieter und Lena Stolze als Conny(v.l.) | © SWR/Heike Dahm

Astrid Meyerfeldt als Zvens Mutter Hilde, Chajim Königshofen als Zvens Vater, Wolfgang Pregler als Dieter und Lena Stolze als Conny(v.l.)
© SWR/Heike DahmAstrid Meyerfeldt als Zvens Mutter Hilde, Chajim Königshofen als Zvens Vater, Wolfgang Pregler als Dieter und Lena Stolze als Conny(v.l.)
© SWR/Heike Dahm



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2007


Erstsendung: 26.04.2008 | 49'32


REZENSIONEN

Jochen Meißner: Weder bespaßen noch belehren. Ein Rückblick auf die Kinderhörspiele des Jahres 2008. In: Funk-Korrespondenz, 16.01.2009, S.30


Darstellung: