ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Iván Mándy

Stimme im Telefon


Übersetzung: Hans Skirecki

Dramaturgie: Maria Schüler

Regie: Helmut Hellstorff

Im Mittelpunkt steht ein verstorbener Schriftsteller, dessen Stimme seltsamerweise im Telefon seiner ehemaligen Wohnung verbleibt. Sie kann nun unbehelligt plaudern, kritisieren, singen und toben, ehemalige Mitmenschen belästigen oder aufstören, abrechnen mit diesem und jenem… bis sie schließlich verstummt. Sie hat eigentlich nichts zu sagen, wie ihr Träger zu Lebzeiten offenbar schon lange nicht mehr. Wie stets fragt der bekannte ungarische Autor, unterhaltsam, mit Ironie und Besinnlichkeit auch in seinem neuen Hörspiel nach den eigentlichen Werten menschlichen Daseins, demaskiert er Aufgeblasenheit und äußerlichen Schein als das, was sie sind: Leere.

Ein Originalhörspiel aus Ungarn.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Helmut SchellhardtJanos
Jutta WachowiakEdit
Irma MünchGizko
Hans TeuscherGeza
Ezard HaußmannBill Seide
Werner DisselOszkar
Fred AlexanderZoltan
Ingeborg NassGaststättenleiterin
Wolf Dieter PanseDeszö


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1983


Erstsendung: 05.12.1983 | 43'45


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: