ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Matthias Schamp

Der Aufstand in den Sinnscheiße-Bergwerken


Komposition: Coolhaven

Regie: Beate Andres

Was ist der Stoff, der die Welt zusammenhält? In einer anderen Welt, zu einer anderen Zeit. Proto schuftet unter Tage in den Bergwerken, um das kostbare Material zu Tage zu fördern, aus dem einfach alles hergestellt wird: Sinnscheiße. Bis er eines Tages der Frau begegnet, die sein Leben verändert - indem sie die entscheidende Frage stellt: "Der ganze Planet besteht aus Sinnscheiße. Warum muss man etwas mühsam in der Tiefe suchen, was auf der Oberfläche in rauen Mengen herumliegt?" Diese Frage lässt Proto nicht mehr los. Er schmeißt seinen Job im Bergwerk hin und arbeitet gemeinsam mit seiner Freundin künftig nur noch mit der Sinnscheiße, die sich an der Oberfläche findet. Das verstößt zwar gegen die Regeln, aber auch die sind ja nur aus Sinnscheiße gemacht. Was ganz harmlos beginnt, bleibt jedoch nicht folgenlos für die Welt. Und für diejenigen, die sie kontrollieren.

Matthias Schamp, geboren 1964, lebt als freier Autor und Konzeptkünstler in Bochum und Essen. Für seine Ausstellungen, Performances und literarischen Texte erhielt er mehrfach Auszeichnungen. "Der Aufstand in den Sinnscheiße-Bergwerken" ist sein erstes Hörspiel.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Marc HosemannProto
Mira ParteckeFrau
Ernst JacobiHegel
Hans-Michael RehbergChef
Horst MendrochDer Mann fürs Grobe
Bernhard SchützKaugummiautomat
Robert GallinowskiKumpel
Thomas Balou MartinVorarbeiter
Christian SchrammTapir


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2007


Erstsendung: 10.04.2007 | 53'55


REZENSIONEN

Jochen Meißner: Funk-Korrespondenz. Nr. 16. 20.04.2007. S. 44.


Darstellung: