ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kurzhörspiel



Johannes Bobrowski

Ich will fortgehn

Erzählung für sieben Stimmen


Vorlage: Ich will fortgehn (Erzählung)

Bearbeitung (Wort): Andreas Degen

Komposition: Gerd Bessler

Regie: Christine Nagel

Eine Stimme insistiert: "Ich will fortgehen". "Wie lernt man das", fragt eine zweite Stimme. Schreiben ist immer wieder Beschwörung einer Landschaft: "Sarmatien", ein untergegangener Landstrich, in dem Litauer, Polen, Russen, Juden und Deutsche friedlich zusammenlebten bis zum Zweiten Weltkrieg. Das lyrische Ich spaltet sich in Stimmen auf, die in assoziativen Gedankenströmen Erinnerungsbilder malen und wieder verwischen. Der Friedhof des Heimatdorfes ist poetischer Ausgangspunkt für die polyphonen Stimmen der Erinnerung an Orte, die das Bewusstsein nicht löschen kann, die man nicht verlassen kann, auch wenn man wollte.

Johannes Bobrowski (1917-1965), Lyriker, Erzähler, erhielt 1962 den "Preis der Gruppe 47".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Jürgen Hentsch1. Stimme
Elfriede Irrall2. Stimme
Thaddäus Meilinger3. Stimme
Valery Tscheplanowa4. Stimme
Otto Mellies5. Stimme
Friedhelm Ptok6. Stimme
Samuel Finzi7. Stimme


Jürgen Hentsch | © DLR/Michael Kuchinke-Hofer

Jürgen Hentsch | © DLR/Michael Kuchinke-Hofer

Jürgen Hentsch | © DLR/Michael Kuchinke-Hofer
Elfriede Irrall | © DLR/Michael Kuchinke-Hofer
Valery Tscheplanowa und Thaddäus Meilinger | © DLR/Michael Kuchinke-Hofer

Valery Tscheplanowa und Thaddäus Meilinger
© DLR/Michael Kuchinke-HoferValery Tscheplanowa und Thaddäus Meilinger
© DLR/Michael Kuchinke-Hofer



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2007


Erstsendung: 10.04.2007 | 23'02


Darstellung: