ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Mark Twain

Der Prinz und der Betteljunge


Vorlage: Der Prinz und der Bettelknabe (Kinderbuch)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Bearbeitung (Wort): Hellmut von Cube

Redaktion: Rose-Marie Schwerin

Regieassistenz: Lieselotte Kunze


Regie: Otto Kurth

Tom ist ein Betteljunge, der sich nichts sehnlicher wünscht, als einmal in seinem Leben ein richtiger Prinz zu sein. Edward hingegen ist ein Prinz, der sehr gerne einmal als einfacher Bettler leben möchte. Durch Zufall treffen sich die beiden Jungen, die sich zum Verwechseln ähnlich sehen, am Eingangstor des Königsschlosses. Heimlich tauschen sie ihre Kleider und machen sich auf den Weg, um fortan das Leben des anderen zu führen. Sofort gerät Tom, der die am Hofe üblichen Verhaltensweisen nicht kennt, von einem Fettnäpfchen ins andere. Noch ärger ergeht es Edward: Er wird in seiner neuen Rolle des Bettlers von Räubern gejagt und Toms Vater droht ihm, seinem vermeintlichen Sohn, Prügel an, weil er sich beim Betteln plötzlich so unbeholfen anstellt. Die beiden Jungen sind schließlich froh, wieder aufeinander zu treffen und beschließen, die Verwicklungen zu entwirren. Aber glaubt man ihnen?

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans PaetschErzähler
Joachim StrussTom Canty
Carola Bücklers1. Schwester von Tom
Annerose Bücklers2. Schwester von Tom
Michael HarckPrinz Edward
Heinz KlevenowKönig Heinrich VIII.
Regine LamsterLady Jane Grey
Franz RudnickLord Hentford
Fabian WanderWaffenmeister
Herbert SteinmetzVater Canty
Ingrid von BothmerMutter Canty
Christian FiedlerCharly
Andreas LüdkeJack
Herbert A. E. BöhmeTorwächter
Ulrich PeterHerold
Lieselotte KunzeDame
Günter AchtelikLakai
Maria Zülchner1. Frau
Almuth Bock2. Frau
Ellen Paczkiewicz3. Frau
Udo Wulff1. Mann
Erwin Laurenz2. Mann
Hinrich Löffler3. Mann


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1968

Erstsendung: 05.05.1968 | 53'02


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Hörverlag 2009/2013

Darstellung: