ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Rolf Becker, Alexandra Becker

Dickie Dick Dickens. Kriminalsatire in 12 Episoden (4. Teil)

Remake der Fassung von 1960


- Episode 7: Die Träne quillt, Tschaikeego hat ihn wieder - Episode 8: Wer kein Stahl hat, hat die Qual


Bearbeitung (Wort): Hans Helge Ott

Komposition: Jan Christoph

Dramaturgie: Holger Rink

Regie: Hans Helge Ott; Wolfgang Seesko

Episode 7: Auch Jim Cooper hält die verhafteten Einbrecher für Dickie und seine Gefährten. Eine aus diesem Anlass gefeierte Party in der Shot-Gun-Barrel-Hall endet damit, dass Dickie Dick Dickens, der große Tsaschendieb, der versammelten Bande die Autoschlüssel klaut. Cooper traut seinen Augen nicht, als er nach der Feierei den leeren Parkplatz sieht. Episode 8: Jim Cooper und seine hundertköpfige Bande, des Autodiebstahls überführt, sitzen in Haft. Dickie will Coopers Abwesenheit nutzen, um Tschaikeego zu erobern, aber erst brauchen sie Jims Geschäftsunterlagen. In Coopers Villa werden sie von Bandenmitgliedern aus dem Nachbarrevier überrascht. Die Bande gerät in ein Gemetzel mit der Polizei, während Effie und Dick sich in der Speisekammer verstecken.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Jürgen ThormannErzähler
Bastian PastewkaErzähler
Konstantin GraudusDickie Dick Dickens
Susanne SchraderEffie Marconi
Hans-Peter HallwachsJim Cooper
Jens WawrczeckHarry
Hans Peter KorffKommissar Hillbilly
Rolf NagelOpa Crackle
Benjamin UtzerathBonco
Monty ArnoldMummie Tobo-Dutch
Lutz HerkenrathSergeant
Thomas RothJefferson
Wilfried DziallasStreubenguss


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 2009


Erstsendung: 12.06.2009 | 45'00


Darstellung: