ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kinderhörspiel


Heldinnen der Weltgeschichte


Karlheinz Koinegg

Johanna von Orléans


Komposition: Gerd Bessler

Regie: Matthias Kapohl

Es war einmal ein König, der seine Krone und sein Land verloren hatte. Fremde Herren setzten sich auf seinen Thron und raubten, was sie rauben konnten: Gold und Silber, Land und Ehre. Auch seine Ratgeber und Ritter, Bischöfe und Bauern, sogar die Fliegen an der Wand hatten den Mut verloren. Keiner wagte, sich den neuen Herren zu widersetzen. Sie waren viel zu mächtig und der König viel zu mutlos, um auch nur im Traum daran zu denken, sich zu wehren und das Land zurückzuerobern. Da träumte ein Bauernmädchen fern in einem kleinen Dorf, dass es dem König helfen sollte, sein Reich wiederzugewinnen. Es war ein einfaches Mädchen, das nicht einmal lesen konnte. Und von der großen Stadt, in der der König lebte, hatte es kaum gehört. Trotzdem machte es sich auf, um seinen König zu retten. Das Bauernmädchen Johanna, das man später Jeanne d'Arc oder auch Johanna von Orleans nennen sollte, brach 1428 auf, um dem König von Frankreich die verlorene Krone wieder aufs Haupt zu setzen.

Karlheinz Koinegg, geborn 1960 am Niederrhein, lebt heute in Berlin. Für den WDR hat er viele Kinderhörspiele geschrieben, darunter "Die Abenteuer und Irrfahrten des Odysseus" (1998), "König Artus und die Ritter der Tafelrunde" (2005) und "Jesus und die Mühlen von Cölln" (2006). Für seine Bearbeitung von Tahar Ben Jellouns "Papa, was ist der Islam?" erhielt er 2004 den CIVIS Preis der ARD.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Effi RabsilberJohanna
Roman KoniencznyLouis de Contes, Erzähler/Louis
Dennis GraboschKarl
Heinrich GiskesRegnault
Hans-Michael RehbergCouchon
Axel GottschickEarl von Warwick
Fabian SattlerDunois
Paul FaßnachtGlasdale
Oliver Krietsch-MatzuraSoldat


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2009


Erstsendung: 29.03.2009 | 39'33


Darstellung: