ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Jan-Georg Schütte

Altersglühen oder Speed Dating für Senioren


Komposition: Johannes Huth

Regie: Jan-Georg Schütte

Wie flirte ich, wenn ich keine Illusionen mehr habe oder: wie flirte ich mit einer gehörigen Portion Lebenserfahrung? Kann man im Alter in Liebesdingen noch einmal ganz neu anfangen? Sechs einsame Herrschaften im Alter zwischen 70 und 80 Jahren möchten raus aus ihrer Einsamkeit und trotz oder gerade wegen ihres Alters jemanden kennen lernen, mit dem sie die letzten Jahre ihres Lebens verbringen können. Zu diesem Zweck haben sie sich zu einem Speed Dating angemeldet: eine Veranstaltung, bei der eine größere Anzahl von Männern und Frauen in kürzester Zeit möglichst viel über sich austauschen. Die Figuren, ihre Biographien und ihre Geschichten werden für dieses Hörspiel mit den Darstellern zusammen in Improvisationen gefunden. Vorgeführt wird die alltägliche Praxis des Speed Datings, die auf der Annahme gründet, die ersten Sekunden einer Begegnung seien maßgeblich in Sachen Liebe. 

Jan Georg Schütte, geboren 1962 in Oldenburg, Schauspieler (u.a. am Thalia Theater, Schauspiel Köln), Theater- und Filmregisseur,  hat sich in den letzten Jahren einen Namen mit zwei Kinofilmen gemacht, die er mit namhaften Schauspielern in freier Improvisation entwickelte. Für "Altersglühen" erhielt er den Deutschen Hörspielpreis der ARD 2011.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christoph BantzerKonstantin Wartenberg
Brigitte BuhreHannelore Fiand
Hille DarjesElke Wolkow
Theo FroehlichWolfgang Biehl
Nicole HeestersJacoba Kisch
Peter MaertensKnut Koogmann
Katharina MatzVeronika Stenzel
Hannes StelzerAchim Meier
Peter StriebeckGünther Wand
Angelika ThomasBirgit Johannsen
Jan-Georg SchütteModerator

Ensemble: Jourist Quartett

 

Musiker: Eduard Tachalov (Violine), Jakob Neubauer (Bayan), Efim Jourist (Bayan), Christian Schulz (Gitarre), Johannes Huth (Kontrabass)

 


Hannes Stelzer als Achim Meier | © NDR/Andreas Weiss

Hannes Stelzer als Achim Meier | © NDR/Andreas Weiss

Hannes Stelzer als Achim Meier | © NDR/Andreas Weiss
Nicole Heesters als Jacoba Kisch | © NDR/Andreas Weiss
Christoph Bantzer als Konstantin Wartenberg | © NDR/Andreas Weiss
Brigitte Buhre als Hannelore Fiand, im Vordergrund Hannes Stelzer als Achim Meier | © NDR/Andreas Weiss
Hille Darjes als Elke Wolkow | © NDR/Andreas Weiss
Brigitta Buhre als Hannelore Fiand und Hannes Stelzer als Achim Meier | © NDR/Andreas Weiss
Angelika Thomas als Birgit Johannsen, Hille Darjes als Elke Wolkow, Katharina Matz als Veronika Stenzel, Brigitte Buhre als Hannelore Fiand, Nicole Heesters als Jacoba Kisch, Theo Fröhlich als Wolfgang Biehl, Hannes Stelzer als Achim Meier, Christoph Bantzer als Konstantin Wartenberg und Peter Striebeck als Günther Wandt (v.l.) | © NDR/Andreas Weiss

Angelika Thomas als Birgit Johannsen, Hille Darjes als Elke Wolkow, Katharina Matz als Veronika Stenzel, Brigitte Buhre als Hannelore Fiand, Nicole Heesters als Jacoba Kisch, Theo Fröhlich als Wolfgang Biehl, Hannes Stelzer als Achim Meier, Christoph Bantzer als Konstantin Wartenberg und Peter Striebeck als Günther Wandt (v.l.)
© NDR/Andreas WeissAngelika Thomas als Birgit Johannsen, Hille Darjes als Elke Wolkow, Katharina Matz als Veronika Stenzel, Brigitte Buhre als Hannelore Fiand, Nicole Heesters als Jacoba Kisch, Theo Fröhlich als Wolfgang Biehl, Hannes Stelzer als Achim Meier, Christoph Bantzer als Konstantin Wartenberg und Peter Striebeck als Günther Wandt (v.l.)
© NDR/Andreas Weiss



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 2011


Erstsendung: 13.03.2011 | 66'57


AUSZEICHNUNGEN

Deutscher Hörspielpreis der ARD


Darstellung: