ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel


Kunststücke


Ferdinand Kriwet

Kriwet: Hörwerk/Frühwerk

Hörtexte und Jugendgedichte


Redaktion: Ulrike Brinkmann

Technische Realisierung: Alexander Brennecke

Regieassistenz: Gerald Michel


Regie: Ferdinand Kriwet

Ferdinand Kriwet ist ein Schriftsteller und vielfach ausgezeichneter multimedialer Künstler mit unverkennbarer Handschrift. Er ist bekannt für seine "Sehtexte" und die innovativen Radioarbeiten: "Hörtexte", die als akustische rhythmisierte Sprachbilder "funktionieren", die Text, Töne, Laute, Geräusche, Musik in sich aufnehmen und/oder zur akustischen/visuellen Komposition werden. Kriwet hatte sich nach den intensiven Jahren des "Neuen Hörspiels" und mit Beginn der Digitaltechnik zunächst vom Radio verabschiedet und ausschließlich als Bildender Künstler gearbeitet. Jetzt blickt er zurück, prüft, was für heutige Ohren Bestand hat, überarbeitet und setzt seine Arbeiten in Verbindung zu seinen schriftstellerischen Anfängen Ende der 50er-Jahre. Als "director's cut" neu zu hören sind sieben Hörtexte, u.a. "ONE TWO TWO", "Voice of America", "Dschubi Dubi" sowie noch nie veröffentlichte Lyrik und frühe Texte.

Ferdinand Kriwet, geboren 1942 in Düsseldorf, lebt in Dresden.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Jan Breustedt
Gerald Michel
Pirmin Sedlmeir
Thomas Arnold
Max Woithe
Ferdinand Kriwet

Moderator: Ferdinand Kriwet

 


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2010

Erstsendung: 06.03.2011 | 87'28


Darstellung: