ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Richard Katz

Ehe der Monsun kam


Vorlage: Erzählung

Bearbeitung (Wort): Geno Ohlischläger

Komposition: Werner Eisbrenner

Regie: Robert Adolf Stemmle

Nichts erwarten die in Niederländisch-Indien lebenden Europäer sehnlicher, als den Monsun mit seinen kühlen erlösenden Regengüssen. Monatelang herrscht eine trockene, staubige, erstickende Hitze. Kein Lufthauch rührt sich, und die Nerven der Menschen sind zum Zerreißen gespannt. Wenn der Monsun zu spät kommt, geschieht ein Unglück. Für von der Meyden kommt er zu spät. Der Pflanzer erschießt seine Frau, weil sie ihn an seine Heimat erinnert, an ein Land mit frischen grünen Wiesen, wo der kühle Nebel morgens über den stillen Wassern steht.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Alfred MaackKapitän
Alfred SchieskeObermaschnist
Ivo VeitClerk
Franz-Otto KrügerJournalist
Herbert Wilkvon der Meyden
Ruth HausmeisterHanna
Alfred BalthoffStraaten
Roma BahnÄrztin
Erwin BiegelInspektor
Eduard WandreyFeldwebel

Orchester: Orchester der Städtischen Oper Berlin

Dirigent: Werner Eisbrenner

 

Musiker: Oskar Sala (Trautonium)

 


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk 1949


Erstsendung: 28.05.1949 | 30'50


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: