ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Fjodor Michailowitsch Dostojewski

Tat und Sühne des Studenten Radionomanowitsch Raskolnikoff


Vorlage: Schuld und Sühne (Roman)

Bearbeitung (Wort): Curt Goetz-Pflug

Komposition: Wolfgang Hohensee

Regie: Robert Adolf Stemmle

Der Versuch, den Leidensweg des Studenten Raskolnikow aus Dostojewskis Roman "Schuld und Sühne" in einem Hörspiel nachzuzeichnen, klingt vermessen. Das Gesetz der zeitlichen Begrenzung scheint zu Kürzungen und Strichen oder zu ausweichenden und daher wesensfremden Szenen zu zwingen, die eine Verfälschung und Entstellung des Menschen Raskolnikow im Sinne Dostojewskis nicht vermeiden lassen. Es sei aus diesem Grunde der Hinweis gestattet, daß das Hörspiel "Tat und Sühne des Studenten Raskolnikow" nur in Originalszenen- und Sätzen Dostojewskis spricht und keine dramaturgischen Zusätze oder willkürlichen Verzerrungen der Menschen Dostojewskis enthält.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Paul Edwin RothRaskolnikoff
Marliese LudwigRaskolnikowa
Eva MoldenhauerAwdotja
Sebastian FischerRasumichin
Paul BildtProfiri
Hilde SessackSofja
Franz-Otto KrügerSametow
Fritz RaspSosimow
Gerhard BienertPetrowitsch
Hermann SteinDie Stimme
Franz ArzdorfOffizier
Alfred BalthoffHofrat Luschin
Elsa WagnerAljona
Eckart DuxKontorist
Eduard WandreyKoch
Klaus HermPetrjakow
Alexander EngelNicolai
Gerti BöttcherNastasja
Hans DrechselErster Geselle/Bürger
Friedrich HonnaZweiter Geselle
Paul PaulschmidtHausknecht
Brigitte DittnerDienstmädchen/Bürgerin


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk


Erstsendung: 01.07.1949 | 105'00


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: