ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Hendrik van Bergh

Der Staatsstreich

Eine Funkkomödie


Komposition: Werner Haentjes

Regie: Raoul Wolfgang Schnell

Ein zartblauer Schmetterling ist die Ursache zum 281. Staatsstreich in Parana. Der Professor Rivero hat gar nicht daran gedacht, den vielen aufregenden Revolutionen eine neue hinzuzufügen. Er hat sich nur beim Präsidenten beschweren wollen, weil man ihm die Importlizenz für seine Schmetterlinge verweigert hat. Nach einer dramatischen Stunde verläßt er als Präsident das Regierungsgebäude. Aber er fühlt sich auf dem Präsidentenstuhl nicht wohl. Er ist froh, als endlich die 282. Revolution ausbricht. Nun kann er endlich das Geheimnis um seinen unfreiwilligen Staatsstreich lüften.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Eduard MarksProfessor José Rivero, genannt Pepe, Präsident von Parano
Rosemarie FendelMariquita, seine Tochter
Anneliese WehnerDonna Juana, Hausmädchen
Richard MünchRamon Querido, ein Journalist
Wolfgang SchirlitzDr. Gonzales Degracias, Ex-Präsident von Parana
Wolfgang WahlOberst Juan Facon, Polizeichef von Parana
Hannes MessemerMajor Ricardo Villaro, sein Adjutant
Wilhelm PilgramJustizminister
Helmut PeineBeamter im Ministerium
Ernst HettingTotengräber
Frank Barufski
Manfred Brückner
Adolf Dell
Harry Grüneke
Walter Guberth
Hans Müller-Westernhagen
Heinz Schacht
Elmar Schulte


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk


Erstsendung: 31.05.1955 | 68'30


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: