ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Franz Spencer

Die Drehtür


Bearbeitung (Wort): Curt Goetz-Pflug

Komposition: Kurt Heuser


Regie: Curt Goetz-Pflug

Gezeichnet wird das Bild des Wiener Charmeurs Valerio, der mit Vorliebe den verarmten ungarischen Grafen spielt. Seine Karriere beginnt in Wien kurz nach dem ersten Weltkrieg und führt ihn über Paris nach New York. Die Frauen machen es ihm leicht. Vielleicht würde er, wenn nicht immer wieder eine ihm geholfen hätte, etwas gelernt und wirklich gearbeitet haben. Vielleicht würde er das Wort wahr gemacht haben, das man den Ungarn nachsagt: "Ein Ungar kommt hinter einem in die Drehtür hinein und kommt vor einem aus ihr heraus." So lässt er sich immer wieder von den Frauen helfen, ohne sie je zu seinen Opfern zu machen. Aber er nimmt sich doch einer Frau an, die ihn auch nach 25 Jahren noch nicht vergessen hat, und es scheint, als ob er nun wirklich arbeiten will. "Ich weiß", sagt er, "es ist lächerlich spät für eine solche Entscheidung, aber ich will nie wieder von einer Frau leben. Es ist eine höllische Art, sein Brot zu verdienen."

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Fred LiewehrValerio
Hilde MikuliczLillian
Kurt SowinetzFerdl
Anneliese StöcklBarna
Eva-Ingeborg ScholzDagmar
Maria WalentaKitty


 


Mikrofon im hr-Hörspielstudio - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Österreichischer Rundfunk / Sender Freies Berlin / ORF Salzburg

Erstsendung: 29.11.1960


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: