ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Tom Heithoff

Hundelebensberatung


Komposition: Tom Heithoff

Technische Realisierung: Tom Heithoff


Regie: Tom Heithoff

"Ein kleiner Dackel kann Großes leisten" - das erhofft sich zumindest die Agentur für Arbeit, die in einem Modellversuch Hartz IV-Empfänger mit Tierheimbewohnern zusammenbringen will, um ihnen zu einem strukturierten Alltag zu verhelfen. Doch an seinem langzeitarbeitslosen Klienten Nr. 137undsoweiter beißt sich der Fallmanager der Agentur fast die Zähne aus. Der will noch nicht mal für zusätzliche 11,70 Euro im Monat einen Hund. Dabei hätte er ein Haustier dringend nötig.

Tom Heithoff, geboren 1964, lebt in Rouen und arbeitet als freier Hörspielmacher. Der SWR sendete zuletzt sein Hörspiel "Idiot des Jahres".

Ausgestrahlt von Deutschlandradio Kultur

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Dominik SteinSachbearbeiter
Lorenz EberleArbeitsloser
Christine WinkelvossTierheimberaterin
Helmut WinkelvossPsychologischer Experte


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Tom Heithoff 2009

Erstsendung: 15.02.2010 | 32'03


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Mairisch Verlag 2012 ("Pressplay 3")


AUSZEICHNUNGEN

  • Preis für Beste Geschichte beim Internationalen Hörspielwettbewerb (Leipziger Hörspielsommer) 2009
  • 1. Preis beim Berliner Hörspielfestival 2009


REZENSIONEN

  • Renate Stinn: Endlich ein Sinn. In: epd Medien 20.02.2010, S. 22.
  • Dunja Arnaszus: Warum meidet der Bratscher Friedhöfe?. Das Komische in Hörspiel und Radiokunst: 8.Hörspielsymposion an der Eider. In: Funk-Korrespondenz, 23.07.2010, S.10

Darstellung: