ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Hans Flesch

Zauberei auf dem Sender

Versuch einer Senderspiel-Groteske

Mitwirkende: Alle bei der Frankfurter Sendestation beschäftigten Personen, Dinge und Instrumente


Regie: Hans Flesch

Flesch entwarf "ein Szenarium [...], das zunächst einmal den Regiemechanismus des Senders in seiner ganzen organischen Funktion sich vor dem Hörer entwickeln läßt. Die Einzelteile des Programmes, und noch mehr die Einzelheiten der Gliederung innerhalb eines Programmes und des technischen Zustandekommens eines Programms, treten in verwirrender Selbständigkeit alle gleichzeitig auf, nicht mehr gebändigt von dem ordnenden Geist des Senderegisseurs, der "entfesselte Sender". Im "zweiten Akt" wird es noch toller. Hier werden nicht mehr die immerhin noch selbständigen persönlichen oder doch geistigen Faktoren des Zustandekommens einer Rundfunkvorstellung gleichsam wirr durcheinandergestellt, sondern der Ton un der Schall in all seinen vielfältigen Gestalten und verwirrenden Wandlungs- und Erzeugungsmöglichkeiten tritt selber auf, Ton wird gegen Ton, Schall gegen Schall gesetzt in steigender Maschinenraserei, bis zum Schluß, wie auf die Wirkung eines regieführenden Zauberstabes, sich alles dies in einem Moment zum sinnvollen Ganzen einer Vorführung ordnet. - Der schöpferische Gedanke dieses kleinen dramatischen Schemas ist, um es noch einmal zu sagen, die Darstellung der wesentlichen akustischen Arbeitsfaktoren und Arbeitsmittel der Kunst durch Rundfunk und die Symbolisierung ihrer Ordnung im Zusammenwirken zu einem Kunstwerk. (Der Deutsche Rundfunk)

A
A

 


Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

SÜWRAG - Südwestdeutscher Rundfunkdienst AG (Frankfurt am Main) 1924


Erstsendung: 24.10.1924


Grundlage der Datenerhebung: Nachlass Karl Block (Hörspiele)


REZENSIONEN

N. N.: Vom Sendespiel, Drama, der Oper und dem Briefkasten. In: Der Deutsche Rundfunk. 2. Jahrgang. Heft 42. 19.10.1924. S. 2425 f. | N. N.: Der "entfesselte Sender". In: Funk. Die Wochenschrift des Funkwesens. 1. Jahrgang. Heft 27. 31.10.1924. S. 400. | N. N.: Versuch eines Sendespieles. In: Die Besprechung. Anhang der Radio-Umschau. Nummer 4. 19.10.1924. S. 28. | M. H.: Der Sender ist verrückt. In: Die Besprechung. Anhang der Radio-Umschau. Nummer 6. 01.11.1924. S. 44.





ZUSATZMATERIAL


Darstellung: