ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Karl Pilny

Japan Inc. (1. Teil)


Vorlage: Japan Inc. (Roman)

Bearbeitung (Wort): Uta Reitz

Regie: Thomas Werner; Uta Reitz

Oktober 2012: Die vergleichsweise kleinen chinesischen Diaoyu-Inseln bringen das geopolitische Gefüge zwischen China, Japan und den USA ins Wanken. Japan sieht sich als rechtmäßiger Besitzer, China beklagt die Verletzung der territorialen Souveränität, die USA, bislang Japans Sicherheitsgarant, geraten in einen Loyalitätskonflikt. Und während chinesische Patrouillenboote japanische Schiffe aus dem beanspruchten chinesischen Hoheitsgebiet fernhalten, tritt - nach nur drei Wochen im Amt - der japanische Justizminister Keishu Tanaka zurück: Er hat Verbindungen zur Yakuza, einer mit der Mafia vergleichbaren kriminellen Organisation, die vom Drogenhandel, der Prostitution und der Korruption im Bauwesen profitiert. Ein Blick nach Fernost ist ein Blick ins Räderwerk der Macht. Die Fiktion nutzt die Triebkräfte der aktuellen und historischen Realität: Chinesische Studenten bringen 300 Geiseln in ihre Gewalt, um auf die noch immer ungesühnten japanischen Kriegsverbrechen in Nanking 1937 aufmerksam zu machen. Unter den Geiseln ist auch Cathy Wong, die Freundin des englischen Anwalts Jeremy Gouldens, dessen Recherchen erschreckende Details aus der Vergangenheit ans Licht gebracht haben. Ultranationalistische Kräfte, unterstützt vom organisierten Verbrechen, rüsten sich zu einem Kriegskomplott, das Japans alte Größe wiederherstellen soll. Die alte Rivalität zwischen Japan, China und Korea findet durch die Tatsache, dass sich Nippon nach Fukushima noch schneller im Sinkflug befindet, neue Nahrung und befeuert den Nationalismus auf allen Seiten. Die Waguni, ein Netzwerk aus Wirtschaftsführern, Teilen des Militärs und nicht zuletzt der mächtigen japanischen Yakuza-Mafia spielen dabei offensichtlich eine führende Rolle. 

Karl Pilny, geboren 1960, hat als Wirtschaftsanwalt bei internationalen Kanzleien in Asien und Europa gearbeitet, war lange Zeit in Japan und wurde durch Sachbücher wie "Das asiatische Jahrhundert" oder "Tiger auf dem Sprung" bekannt. 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Max TidorfJeremy Gouldens
Christian RedlJoe Murata
Tommi PiperHasekawa
Michael WittenbornRichard Koo
Nina WenigerYukiko Murata
Jele BrücknerCathy Wong
Fabian SattlerChen Wong
Rainer DelventhalTatsu Ishii
Simon RodenHuang
Walter GontermannGeneral Bill Shirer
Bernd BlömerPosten
Tanja SchleiffCoco
Justine HauerKumiko
Thomas LangYoshi Satori
Axel HäfnerMetzger
Volker LippmannAdmiral Yamada
Daniel WiemerAdjutant
Jean Paul BaeckEingeschlossener 1
Dimitri TellisEingeschlossener 2
Jörg KernbachHafenposten
Markus KlaukMechaniker
Bruno WinzenFacility Manager
Karl Heinz HerberMitsuko
Holger BülowOffizier
Meinhard ZangerÜberschrift


Eine der Geiseln ist Cathy Wong, gesprochen von Jele Brückner | © WDR/Sibylle Anneck

Eine der Geiseln ist Cathy Wong, gesprochen von Jele Brückner | © WDR/Sibylle Anneck

Eine der Geiseln ist Cathy Wong, gesprochen von Jele Brückner | © WDR/Sibylle Anneck
Max Tidof spricht die Rolle des Anwalts Jeremy Gouldens | © WDR/Sibylle Anneck

Max Tidof spricht die Rolle des Anwalts Jeremy Gouldens
© WDR/Sibylle AnneckMax Tidof spricht die Rolle des Anwalts Jeremy Gouldens
© WDR/Sibylle Anneck



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2013


Erstsendung: 01.05.2013 | 54'30


Darstellung: