ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Ricarda Bethke

Wer geht zuerst


Regie: Steffen Moratz

Albrecht und Betty sind ein altes Paar. Fast wäre Betty im Krankenhaus gestorben. Aber Albrecht hat sie nach Hause geholt. »Wir sitzen alle auf der Abflugstange«, sagt er. Beide wollen doch noch so vieles klären, bevor es zu spät wird. Wie bringt man sich schonend die Wahrheiten bei, die nach dem Krieg und später zwischen Ost und West oder einfach in der Liebe offengeblieben sind? Das einzige Kind lebt in Amerika, so bleibt die Einsamkeit im Hochhaus, eine gealterte Zweisamkeit, die letzte Zärtlichkeit im Ehebett. Wie schafft man den Abflug? Das Hörspiel erzählt poetisch von der Prosa des Alterns und dem Ende der Illusionen."

Ricarda Bethke, 1939 in Berlin geboren, war von 1962 bis 1988 Lehrerin für Kunst und Deutsch; sie  lebt in Berlin. Sie schreibt Essays, Reportagen, Features, Hörspiele, z. B. "Catter" (DLR Berlin 1999), "Meine liebe Änne" (DLF 2008, Robert-Geisendörfer-Preis). Zuletzt schrieb sie: "Ich bin nicht mal das Volk" (RBB/DLF 2009).  

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Klaus Manchen
Gudrun Ritter
Tonia Maria Zindel


Klaus Manchen und Gudrun Ritter | © Deutschlandradio / Sandro Most

Klaus Manchen und Gudrun Ritter | © Deutschlandradio / Sandro Most

Klaus Manchen und Gudrun Ritter
© Deutschlandradio / Sandro Most Klaus Manchen und Gudrun Ritter
© Deutschlandradio / Sandro Most



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2013


Erstsendung: 28.08.2013 | 56'30


Darstellung: