ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Marguerite Duras

La Musica


Vorlage: La musica (Theaterstück)

Sprache der Vorlage: französisch

Übersetzung: Walter Böhlich

Regie: Kai Grehn

Sie und er haben aus Liebe geheiratet, haben ein bürgerliches Leben geführt, sich gelangweilt, sich betrogen. Zum Scheidungstermin vor Gericht reisen beide an, wohnen im selben Hotel, sprechen miteinander - zum letzten Mal - aber zum ersten Mal über das Scheitern ihrer Ehe.  Marguerite Duras wäre am 4.4.2014 hundert Jahre alt geworden. Ihr Kammerspiel "La Musica" spielt zwar im Frankreich der 60-er Jahre, doch die Gefühle, die hier verhandelt werden, und die Konstellation der Figuren sind universell und damit zeitlos.

Marguerite Duras (1914-1996) ist eine französische Roman-, Theater-, und Filmautorin. Ihre Kindheit und Jugend in Vietnam flossen u.a. in ihren berühmten Roman "Der Liebhaber" ein. Ab 1932 Politik- und Jura Studium in Paris. Adaptiert für´s Hörspiel wurden u.a. "Die Krankheit Tod" (WDR/NDR/SR 1985) und "La musica Zwei" (NDR/HR 1989).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Birgit MinichmayrAnne-Marie Roche
Alexander FehlingMichel Nollet
Paula BeerFrauenstimme
Christoph LetkowskiMännerstimme
Brigitte GrothumDame an der Rezeption
Brigitte GrothumAn- und Absage

Ensemble: alva noto

 

Musiker: Alva Noto

 


Birgit Minichmayr in der Rolle der Anne-Marie Roche und Alexander Fehling als Michel Nollet | © rbb/Hanna Lippmann

Birgit Minichmayr in der Rolle der Anne-Marie Roche und Alexander Fehling als Michel Nollet | © rbb/Hanna Lippmann


Birgit Minichmayr in der Rolle der Anne-Marie Roche und Alexander Fehling als Michel Nollet
© rbb/Hanna LippmannBirgit Minichmayr in der Rolle der Anne-Marie Roche und Alexander Fehling als Michel Nollet
© rbb/Hanna Lippmann



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Saarländischer Rundfunk / Rundfunk Berlin-Brandenburg 2013


Erstsendung: 06.04.2014 | 44'54


REZENSIONEN

Angela di Ciriaco-Sussdorff: Akustisches Ying und Yang. In: Funk-Korrespondenz. 09.05.2014. S. 28.


Darstellung: