ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Wilhelm Genazino

Ein Regenschirm für diesen Tag

Ein 3-D-Hörspiel (Kunstkopf)


Vorlage: Ein Regenschirm für diesen Tag (Roman)

Bearbeitung (Wort): Lutz Oehmichen, Heike Tauch

Komposition: Florian Betz

Regie: Lutz Oehmichen; Heike Tauch

„Ein Regenschirm für diesen Tag“ erzählt von den vielen skurrilen Begegnungen eines Schuhtesters für Luxusschuhe (Boris Aljinovic), unter anderem mit seinen früheren Freundinnen, z. B. Susanne (Inga Busch) oder Doris (Irina von Bentheim), die ihm beim Flanieren durch die Stadt über den Schmerz der gerade von seinem Chef, Herrn Habedank (Ulrich Noethen), ausgesprochenen drastischen Honorarkürzung hinweghelfen. Dabei „erfindet“ er plötzlich eine sensationelle Geschäftsidee, die sein leises Leben verändern soll. Alles ist vorbereitet, als er zufällig auf einer Party Frau Balkhausen (Irm Hermann) kennenlernt. Nun muss er zeigen, was er wirklich drauf hat.

Der Tross der Mitwirkenden zog für die Geschichte unter anderem in die Potsdamer Straßenbahn, in den Park am Gleisdreieck oder ins Einkaufszentrum „Das Schloss“ in Berlin-Steglitz – immer im Gepäck der Kunstkopf, in dessen Ohren Mikrophone steckten. Insgesamt 32 Darsteller wirken bei dem 68 Minuten langen Hörspiel mit.

Die Kunstkopfstereophonie ist ein Aufnahmeverfahren aus den 1970er Jahren, das aber Mitte der 80er Jahre fast vollständig wieder einschlief. Mikrofone, die links und rechts an einem Kunstkopf befestigt sind, nehmen ein vollständig räumliches Klangbild auf. So sind später beim Hören über normale Kopfhörer nicht nur Stereo-Effekte wie rechts und links, sondern auch Richtungen wie nah und fern oder oben und unten wahrnehmbar.

Wilhelm Genazino, 1943 in Mannheim geboren, lebt in Frankfurt. Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Georg-Büchner-Preis und dem Kleist-Preis.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Boris AljinovicSchuhtester
Irm HermannFrau Balkhausen
Inga BuschSusanne
Ulrich NoethenHerr Habedank
Irina von BentheimDoris
Britta SteffenhagenRegine
Sandrine MittelstädtMargot
Tanja FornaroGunhild
Claudia JakobshagenFrau Dornseif

Musiker: Florian Betz, Florian Goldberg

 


Boris Aljinovic spricht den Schuhtester für Luxusschuhe, links im Bild ist der Kunstkopf zu sehen. | © rbb/Jochen Saupe

Boris Aljinovic spricht den Schuhtester für Luxusschuhe, links im Bild ist der Kunstkopf zu sehen. | © rbb/Jochen Saupe

Boris Aljinovic spricht den Schuhtester für Luxusschuhe, links im Bild ist der Kunstkopf zu sehen. | © rbb/Jochen Saupe
Die skurrilen Begegnungen eines Schuhtesters für Luxusschuhe (Boris Aljinovic, M.), so z.B. mit Frau Balkhausen (Irm Hermann, l.) | © rbb/Jochen Saupe
Die Kunstkopfstereophonie ist ein Aufnahmeverfahren aus den 1970er Jahren. Mikrofone, die links und rechts an einem Kunstkopf befestigt sind, nehmen ein vollständig räumliches Klangbild auf. | © rbb/Jochen Saupe
Irm Hermann, Boris Aljinovic, das Kunstkopfstereophon zur Aufnahme des 3-D Hörspiels (dahinter Jochen Saupe), Tonmeister Peter Avar und Regisseurin Heike Tauch (v.l.) | © rbb/Wolfgang Tauch
Boris Aljinovic als Schuhtester für Luxusschuhe, links im Bild: Axel Walter | © rbb/Jochen Saupe

Boris Aljinovic als Schuhtester für Luxusschuhe, links im Bild: Axel Walter
© rbb/Jochen SaupeBoris Aljinovic als Schuhtester für Luxusschuhe, links im Bild: Axel Walter
© rbb/Jochen Saupe



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk Berlin-Brandenburg 2014


Erstsendung: 21.12.2014 | 67'09


CD-Edition: Griot Hörbuchverlag 2015


AUSZEICHNUNGEN

2. Platz der hr2-Hörbuchbestenliste September 2015 (CD-Edition)


Darstellung: