ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kinderhörspiel



Bernd Gieseking

Finn, der Leuchtturmwärter (1. Teil: Das Flaggenalphabet)


Komposition: Rainer Quade

Regie: Claudia Johanna Leist

Finn wohnt mit seiner Frau Rieke in einem Haus auf den Klippen. Jeden Abend rudert er hinüber zum Leuchtturm auf dem Rock Tock vor der irischen Küste, auf dem er arbeitet. Finn schreibt ihr von dort als erstes mit dem Flaggenalphabet, dass er sie liebt. Dann putzt er die Reflektoren und kontrolliert, dass das Licht des Turms die ganze Nacht leuchtet und den Schiffen den Weg weist. Morgens rudert er wieder zurück und Rieke wartet auf ihn mit dem Frühstück. Dann sitzen sie auf den Klippen, essen und schauen hinüber zum Turm, der jedes Jahr anders aussieht, weil Finn ihn immer neu bemalt. Manchmal muss Finn große Stürme auf dem Turm aushalten und er kann dann tagelang nicht nach Hause rudern. Schließlich wird Finn aber mitgeteilt, dass die Befeuerung des Lichts auf eine elektrische Automatik umgestellt wird. Er muss den Leuchtturm verlassen und soll ihn sauber und weiß übergeben. Ohne Bild. Da hat Rieke wieder eine Idee.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Thomas FritschErzähler
Arndt Schwering-SohnreyFinn
Anna BöttcherRieke


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2014


Erstsendung: 21.09.2014 | 8'12


Darstellung: