ARD-Hörspieldatenbank


Kriminalhörspiel



Charlotte Armstrong

Die Hecke

Übersetzt aus dem Amerikanischen


Bearbeitung (Wort): Edmund Steinberger

Technische Realisierung: Heinz Sommerfeld; Barbara Wehrheim

Regieassistenz: Hans Eichleiter


Regie: Edmund Steinberger

Die 15-jährige Evelyn ist zu Besuch bei ihrem Onkel John Selby. Er hat ihr den Umgang mit der Nachbarin, Mrs Corcoran, untersagt, die auch von allen anderen im Ort gemieden wird. Ihr Mann Harry wurde sieben Jahre zuvor unter recht merkwürdigen Umständen erschossen. Der Täter wurde nie ermittelt, doch insgeheim hält man Mrs Corcoran für die Mörderin. Evelyn findet das ungerecht! Das aufgeweckte Mädchen lässt sich weder von dem Verbot noch von der hohen, dichten Hecke zwischen den beiden Grundstücken davon abhalten, mit Mrs Corcoran Kontakt aufzunehmen. Nach und nach reimt sich Evelyn zusammen, dass sie selbst damals, als Kind, in ihrem Baumhausversteck unwissentlich Zeugin der nächtlichen Ereignisse war. Sie ist wild entschlossen, sich zu erinnern und Licht in den Fall zu bringen. Durch ihre Detektivspielerei wird Evelyn für Harrys Mörder zur tickenden Zeitbombe. (Pressetext vom Deutschlandfunk anlässlich einer Wiederholungsausstrahlung)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Wolfgang BüttnerJohn Selby
Cordula TrantowSeine Nichte Evelyn
Hans CaninenbergRussel, Anwalt
Erik JeldeParker, Polizeichef
Marlies SchönauMrs. Corcoran
Wolfgang HessDr. Coles
Marlies CompèreSchwester


 


Mikrofon im hr-Hörspielstudio - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1974

Erstsendung: 30.05.1974


Darstellung: