ARD-Hörspieldatenbank

Kriminalhörspiel



Helen McCloy

Spur ohne Namen


Bearbeitung (Wort): Edmund Steinberger

Technische Realisierung: Heinz Sommerfeld; Sibylle Röhr

Regieassistenz: Alexander Malachovsky


Regie: Edmund Steinberger

Der Reporter Joe Simon fährt im Auftrag der "New York Herold Tribune" nach Albany und quartiert sich dort im Hotel Metropol in einem bestimmten Zimmer ein. Es ist das Zimmer 326, in dem einige Tage zuvor die Schauspielerin Susan Bromfield ermordet worden ist. Der Täter wurde weder erkannt noch gefasst. Bald hat Simon zwei Verdächtige ausgemacht, von denen einer ein Motiv hatte, während der andere um die Mordzeit am Tatort gesehen wurde. Eine verfahrene Situation – doch dann entdeckt Simon unter einem Heizkörper eine kleine schwarze Scheibe. Mit Sicherheit ist sie die entscheidende Spur zum Täter. Doch woher stammt sie und wozu dient sie? Die Klärung dieser Fragen wird zur Schnitzeljagd durch die halbe Stadt. (Pressetext vom Deiutschlandfunk anlässlich einer Wiederholungsausstrahlung 2014)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Edmund SteinbergerLeo Benda
Reinhard GlemnitzJoe Simon, Reporter
Hans CossyCorman, Redakteur
Rolf IlligMartin Westmacott
Christiane SchröderValerie
Christian MarschallInspektor Black
Alexander MalachovskyPortier
Thomas BrandnerBoy
Inge SchulzMary Chester
Josef ManothRedakteur
Alexander BrillPolizist
Marlies SchönauMargaret
Reinhard LentzForbes
Ruth KüllenbergAnna, seine Frau
Michael LenzGrimes
Alois Maria GianiStern
Jörg SchleicherArbeiter
Adolf ZieglerWalker
Wolf EubaErzähler


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1969


Erstsendung: 20.03.1969 | 52'30


Darstellung: