ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Volker Präkelt

Dr. Feelgood oder Nichts als Chemie


Komposition: Volker Präkelt, Frank Tschöke

Regie: Volker Präkelt

"Miracle Max" oder "Dr. Feelgood" - so nannte man ihn in einschlägigen Künstler-und High-Society-Kreisen, den jüdischen Arzt Dr. Max Jacobson (1900 - 1979), der aus Nazi-Berlin über Prag und Paris schließlich in die USA emigrierte. Anaïs Nin, Tennessee Williams, Truman Capote, Aretha Franklin, Marilyn Monroe, Jaqueline Kennedy und der Präsident der Vereinigten Staaten höchstpersönlich - sie alle schworen auf den charismatischen Alchimisten und Wunderheiler, der individuell abgestimmte Amphetamin-Cocktails für sie zusammenbraute. Nicht wenige wurden abhängig und irrten durch ein Pandämonium aus körperlichen Schmerzen und Wahnvorstellungen. Als JFK eines Abends nackt und zugedröhnt mit Speed über einen New Yorker Hotelflur rannte, schaltete sich das FBI ein. Nach dem Tod des Präsidenten kam es vermehrt zu Anzeigen, und am Ende seiner Karriere musste Max Jacobson um seine Zulassung kämpfen. Das ist der Moment, in dem das Hörspiel beginnt und Volker Präkelt den polnischen Arzt in Form einer fiktiven Gerichtsverhandlung gegen den Staat New York antreten lässt. Ein von blindem Größenwahn Verblendeter, vom Heilsgedanken Getriebener steht im Ring mit einer nüchternen Medizinjuristin, die ihm 48 Fälle von nicht standesgemäßem Handeln vorwirft. Wer war der Mann mit der Formel zum Glück? Wollte er wirklich nur das eine - "jedem die Mischung geben, die er braucht"? Oder war er nicht mehr als ein Drogendealer? War er nur machtbesessen um jeden Preis? Oder wollte er seinen Einfluss zum Wohle der Menschheit nutzen?

Volker Präkelt moderierte bis Ende der Achtziger Sendungen wie den ARD Nachtrock aus Berlin, später den NDR Nachtclub und die Sendung Planet Blue für Radio Eins (RBB). Er baute den Musiksender VH-1 Deutschland auf, schrieb und moderierte für NDR Fernsehen, war Redaktionsleiter diverser TV-Medienmagazine und besetzte das Musikalische Quintett. Mit der mehrfach ausgezeichneten Hörbuchreihe "Marvi Hämmer" kehrte er als Autor und Regisseur zu den Hörmedien zurück. Der NDR produzierte 2009 seine Krimikomödie "Der letzte Hippie" sowie "Beat!Beat!Beat! Oder Wie das Labskaus in den Leslie kam" 2012.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christian RedlDr. Max Jacobson
Jennipher AntoniNina Jacobson
Marion BreckwoldtDr. Alice Gayle-Oaks
Christoph TomanekMiles Green
Anne MüllerDoris Shapiro
Anne MüllerAnais Nin
Samuel WeissNS-Offizier Williams
Tim GrobeTennessee Williams
Tim GrobeBerliner Arzt
Tim GrobeArzt im Traum
Stephan SchadJohn F. Kennedy
Robert MisslerBilly Wilder
Robert MisslerReporter 2
Julian GreisSprecher 1
Julian GreisStimme 1
Julian GreisBob
Mirco KreibichMark Shaw
Benjamin UtzerathTruman Capote
Benjamin UtzerathReporter 1
Achim BuchStimme 2
Anne WeberStimme 3
Anne WeberDr. Travell
Anne WeberJackie
Chloe Lee ConstantinAnn Lee (10)
Chloe Lee ConstantinJunge Stimme im Traum
Bastian ReiberHarvey Mann
Bastian ReiberMax Jacobson mit 20
Daniel KirchbergerMax Jacobson mit 10
Katja BrüggerMax Jacobsons Mutter
Katja BrüggerMary
Janine LüttmannSchwester
Janine LüttmannStewardess
Volker PräkeltFelice Orlandi


Marion Breckwoldt spricht die Rolle der Dr. Alice Gayle-Oaks | © NDR/Jann Wilken

Marion Breckwoldt spricht die Rolle der Dr. Alice Gayle-Oaks | © NDR/Jann Wilken

Marion Breckwoldt spricht die Rolle der Dr. Alice Gayle-Oaks | © NDR/Jann Wilken
Christian Redl in der Rolle des Dr. Max Jacobson, auch genannt Dr. Feelgood | © NDR/Jann Wilken
Christian Redl als Dr. Max Jacobson alias Dr. Feelgood kämpft um seine Zulassung. | © NDR/Jann Wilken

Christian Redl als Dr. Max Jacobson alias Dr. Feelgood kämpft um seine Zulassung.
© NDR/Jann WilkenChristian Redl als Dr. Max Jacobson alias Dr. Feelgood kämpft um seine Zulassung.
© NDR/Jann Wilken



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 2015


Erstsendung: 30.03.2016 | NDR Kultur | 54'30


REZENSIONEN

Rafik Will: Hollywood und Washington auf Speed. In: Medienkorrespondenz, Nr. 7 vom 1.4.2016, S. 44.


Darstellung: