ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Daniel Woodrell

Der Tod von Sweet Mister


Vorlage: Der Tod von Sweet Mister (Roman)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Übersetzung: Peter Torberg

Bearbeitung (Wort): Norbert Schaeffer

Regie: Roman Neumann

Shuggie ist 13 Jahre alt, leicht übergewichtig und lebt mit seiner Mutter Glenda und deren Lebensgefährten Red zusammen in einer einsamen Gegend im südlichen Missouri. Red kommt und geht, wann er will und führt ein Gewaltregime. Auf seinen Raubzügen lässt er den Jungen in fremde Häuser einsteigen und Medikamente stehlen, die er danach veräußert. Glenda kann ihren Sohn nicht wirklich vor ihm schützen. Aber sie liebt Shuggie und projiziert all ihre Sehnsüchte auf ihn. "Sweet Mister" nennt sie ihn zärtlich. Und dann ertränkt sie die Trauer über ihr verpfuschtes Leben in Alkohol. Ein White-Trash-Drama und Coming-of-Age der düsteren Art. Für die psychoökonomische Durchdringung kleinster sozialer Einheiten wurde der Autor von der Literaturkritik gefeiert. Sein Roman "Winter's Bone" wurde erfolgreich verfilmt und war für den Oscar nominiert. 

Daniel Woodrell, geboren 1953 in Missouri, gilt als Begründer des "CountryNoir".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Jens WawrczeckMorris (Der Erzähler)
Jonas MintheShug
Kathrin AngererGlenda
Felix GoeserRed
Marc HosemannBasil
Götz SchubertJimmy
Brita SubklewGranny
Mirco KreibichHerren
Matti KrauseCarl
Hans Peter HallwachsBone


Felix Goeser in der Rolle des Red und Matti Krause als Carl. | © NDR/Jann Wilken

Felix Goeser in der Rolle des Red und Matti Krause als Carl. | © NDR/Jann Wilken

Felix Goeser in der Rolle des Red und Matti Krause als Carl. | © NDR/Jann Wilken
Regisseur Roman Neumann | © NDR/Jann Wilken
Marc Hosemann spricht die Rolle des Basil. | © NDR/Jann Wilken
Kathrin Angerer in der Rolle der Glenda | © NDR/Jann Wilken
Felix Goeser spricht Red. | © NDR/Jann Wilken
Brita Subklew in der Rolle der Granny | © NDR/Jann Wilken

Brita Subklew in der Rolle der Granny
© NDR/Jann WilkenBrita Subklew in der Rolle der Granny
© NDR/Jann Wilken



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 2016


Erstsendung: 29.05.2016 | NDR Info | 54'27


Darstellung: