ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Johannes Hendrich

Ein Freundschaftsdienst (4. Teil)


Komposition: Kurt Herrlinger


Regie: Hermann Pfeiffer

Chris Wolters, der eigentlich nur auf Wunsch seines Freundes Udo nach Berlin gekommen war, gefällt die seltsame Situation, in der er sich seit seiner Ankunft befindet, überhaupt nicht. Wieder einmal wird er von der Kriminalpolizei verhört, die wissen will, wo sich Udo aufhält. Chris weicht den Fragen aus, und es gelingt ihm, sich telefonisch mit der verschwundenen Freundin Udos, Irene, in Verbindung zu setzen. Sie bittet Chris, wegen des geheimnisvollen Päckchens, das er auf Wunsch Udos bei einer Frankfurter Bank deponieren soll, in die Nestorstraße zu kommen. Aber dort trifft er nur ein ganz neues Pärchen, das sich auffällig für besagtes Päckchen interessiert. Chris gelingt es trotzdem tatsächlich, den offensichtlich eifrig gesuchten Gegenstand aus einem Gulli im Europa-Center zu holen. Aber kaum ist er in seiner Pension, da erwarten ihn bereits zwei Individuen, die ihn gerne dringend sprechen möchten ...

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Harald JuhnkeChris Wolters
Horst UhseKriminalbeamter
Wiltrud FischerIrene (die echte)
Annelie JahsenKatja
Karl-Heinz BenderBert
Peter Rene KörnerUdo Felbinger
Ludwig ThiessenTimm
Harald MeisterMeier
Ingeborg SchlegelFrau


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Sender Freies Berlin 1968

Erstsendung: 26.07.1968 | 29'57


Darstellung: