ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel


Bibelprojekt


Dietmar Dath

Vom Erlöser lernen


Vorlage: Die Bibel (Anthologie)

Sprache der Vorlage: hebräisch

Komposition: Lars Rudolph

Regie: Robert Schoen

Wie groß darf ein Kamel sein, damit es noch durch ein Nadelöhr passt? Ist das Nadelöhr das Bild für eine Straße, die nach dem Kamel heißt, oder ein Zeichen für Dummheit? Ist die Nadel eine Nadel, weil sie sticht? Die Jünger zerbrechen sich den Kopf über die rätselhaften Gleichnisse ihres Messias und bringen ihn damit fast zur Verzweiflung. Jesus sieht sich gezwungen, zu seinen handwerklichen Wurzeln zurückzukehren. Wenn die Worte der Gleichnisse nur neue Dogmen hervorbringen, vielleicht hilft es, wenn man das Gleichnis selbst bauen, selbst anfassen kann. Also: Wie groß kann ein Würfel maximal sein, damit er durch ein in einen anderen Würfel hineingeschnittenes Loch passt? Die Antwort scheint klar, doch Jesus ist gekommen, um zu zeigen, dass alle Sicherheiten in Bewegung sind. Zwar ist Gottes Gesetz so sicher wie die Naturgesetze. Aber die sind eben – das zeigt uns die Quantenphysik – auch alles andere als konstant. Wenn also Gottes Gesetz und die menschlichen Sünden sich notwendigerweise gegenseitig hervorbringen, weist der Erlöser einen Ausweg: die Überwindung dieses binären Systems durch einen dritten Fluchtpunkt, den Glauben an die Liebe.

Dietmar Dath, geb. 1970 in Rheinfelden, war Chefredakteur der Zeitschrift Spex und ist Feuilletonredakteur der FAZ. Autor zahlreicher Romane , Theaterstücke, Hörspiele und Schriften zu wissenschaftlichen, ästhetischen und politischen Themen. Dath lebt in Freiburg und Frankfurt am Main.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Lars RudolphJesus
Mira ParteckeMaria Magdalena
Stefan KonarskePetrus
Andreas SchmidtAndreas
Roland SilbernaglThomas


Regisseur Robert Schoen | © HR/Ben Knabe

Regisseur Robert Schoen | © HR/Ben Knabe

Regisseur Robert Schoen | © HR/Ben Knabe
Andreas Schmidt spricht die Rolle des Andreas. | © HR/Ben Knabe
Mira Partecke spricht die Rolle der Maria Magdalena. | © HR/Ben Knabe
Stefan Konarske spricht die Rolle des Petrus. | © HR/Ben Knabe
Roland Silbernagl spricht die Rolle des Thomas. | © HR/Ben Knabe
Lars Rudolph spricht die Rolle des Jesus. | © HR/Ben Knabe

Lars Rudolph spricht die Rolle des Jesus.
© HR/Ben KnabeLars Rudolph spricht die Rolle des Jesus.
© HR/Ben Knabe



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 2016


Erstsendung: 14.08.2016 | hr2 | 69'46


CD-Edition: Der Hörverlag 2016


AUSZEICHNUNGEN

5. Platz hr2-Hörbuchbestenliste Dezember 2016


REZENSIONEN

Ständiges Infragestellen. In: epd medien vom 19.8.2016. | Jens Bisky: Eine vorletzte Versuchung. Das Bibelprojekt des Hessischen Rundfunks vereinigt 21 Hörspiele nach Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament. In: Süddeutsche Zeitung vom 18.10.2016. S. V2/14 (anlässlich der CD-Edition beim Hörverlag). | Wolfgang Schneider: Wenn Abraham beim Analytiker aufkreuzt. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12.12.2016. S. 10 (zur CD-Edition).


Darstellung: