ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Marcel Meyrath

Kopfüber


Regie: Irene Schuck

Die Redakteurin Kathi ist seit fünf Jahren mit dem Galeristen Klaus verheiretet. Genau so lange hat sie schon eine Affäre mit dem Kunstmaler Dieter. Der ist mit Julia, Kathis bester Freundin, verheiratet, die wiederum mit Klaus liiert ist. Die Ehemänner sind schon seit ihrer Jugend miteinander befreundet. Sie arbeiten auch zusammen: Klaus vertreibt Dieters Bilder. Zeugt das nun von bodenlosem Leichtsinn oder methodischer Unmoral? Zwei Ehepaare sitzen einträchtig auf einem Pulverfaß - soviel ist klar. Unklar ist alles andere. Wer in diesen komplizierten Beziehungsquartett voller Heimlichkeiten, Lügen, Streit und Versöhnung weiß eigentlich, was er will? Keiner scheint sich richtig auszukennen - weder in seinem ehelichen, noch in seinem außerehelichen Verhältnis.Wer sind die Betrogenen, wer sind die Betrüger? Wer weiß über die anderen Bescheid? Oder will keiner etwas wissen? Julia zum Beispiel, weiß nicht, wer der Vater ihres fünfjährigen Sohnes ist, Klaus oder Dieter? Aber sie weiß, wen sie bei der Geburt des Kindes, das demnächst zur Welt kommen wird, dabeihaben will: Kathi nämlich. Kathi hat Julia auch schon zur Schwangerschaftsgymnastik begleitet. Wo soll diese Vogel-Strauß-Politik hinführen? Oder ist Freundschaft stärker als Liebe? (Pressetext des Österreichischen Rundfunks)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Therese AffolterKathi
Horst SachtlebenKlaus
Felix von ManteuffelDieter
Ulrike BeimpoldJulia


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Österreichischer Rundfunk / Bayerischer Rundfunk 1994


Erstsendung: 24.01.1995 | 40'53


Darstellung: