ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel


ARD Radio Tatort


John von Düffel

Personenschaden / Trauerfall (1. Teil: Personenschaden)


Komposition: Sabine Worthmann, Jan-Peter Pflug

Redaktion: Holger Rink

Technische Realisierung: Ulrich Poggensee; Tim Corleis

Regieassistenz: Janine Lüttmann


Regie: Christiane Ohaus

Schwere Zeiten für die Bremer Hauptkommissarin Claudia Evernich und ihren Kollegen, Staatsanwalt Dr. Gröninger: Sein Vater ist gestorben, ihre Mutter muss in ein Heim. Und so macht sich Evernich mit ihrer Mutter und dem hilfsbereiten Herrn Gröninger auf den Weg in das an der Nordseeküste bei St. Peter Ording gelegene Pflegeheim. Die drei sitzen im Zug, der Tee aus der Thermoskanne ist gerade eingegossen: Vollbremsung! Jemand ist vor den Zug gesprungen – oder war es gar kein Suizid, sondern Mord? Sofort beginnen hektische Ermittlungen. Und nicht nur Evernich und Gröninger schalten sich ein, sondern auch Evernichs Mutter. Ihr Abteil wird zur Einsatzzentrale. Und je tiefer sie in die Sache einsteigen, desto rätselhafter wird der Fall. Denn der Lokführer, der unter Schock aus dem Führerhaus begleitet werden musste, kannte das Opfer ...

John von Düffel, geboren 1966 in Göttingen, studier-te Philosophie und Volkswirtschaft in Stirling (Schott-land) und Freiburg im Breisgau. 1989 promovierte er über Erkenntnistheorie. Zunächst journalistisch als Theater-und Filmkritiker tätig, arbeitete seit 1991 als Dramaturg und Autor an verschiedenen Theatern in Stendal, Oldenburg, Basel, Bonn, von 2000 bis 2009 am Thalia Theater Hamburg, seit 2009 am Deutschen Theater Berlin. Er schrieb zahlreiche Theaterstücke, Essays, Erzählungen, Romane, für die Bühne ent-standen zudem zahlreiche Romanbearbeitungen. Wurde mehrfach für seine Arbeiten ausgezeichnet. Autor einer Vielzahl literarischer Hörspiele. Seit 2008 schreibt John von Düffel für Radio Bremen die Fälle für den ARD Radio Tatort.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Marion BreckwoldtHauptkommissarin Claudia Evernich
Markus MeyerStaatsanwalt Dr. Kurt Gröninger
Katharina MatzMargot Evernich, Mutter von Claudia
Stephan BissmeierMann aus dem Zug
Mirco KreibichLokführer
Oskar KetelhutSchaffner


Schwere Zeiten für die Bremer Hauptkommissarin Claudia Evernich, gesprochen von Marion Breckwoldt | © Radio Bremen/Andreas Weiss

Schwere Zeiten für die Bremer Hauptkommissarin Claudia Evernich, gesprochen von Marion Breckwoldt | © Radio Bremen/Andreas Weiss

Schwere Zeiten für die Bremer Hauptkommissarin Claudia Evernich, gesprochen von Marion Breckwoldt | © Radio Bremen/Andreas Weiss
Christiane Ohaus führte Regie bei der Doppelfolge des ARD Radio Tatort "Personenschaden" und "Trauerfall". | © SWR/Radio Bremen/Andreas Weiss
Markus Meyer in der Rolle des Staatsanwalts Dr. Kurt Gröninger macht sich Sorgen um seine gestresste Hauptkommissarin. | © Radio Bremen/Andreas Weiss
Katharina Matz spricht Margot Evernich, die eigenwillige Mutter von Hauptkommissarin Claudia Evernich. | © SWR/Radio Bremen/Janine Lüttmann
Oskar Ketelhut in der Rolle des Schaffners | © Radio Bremen/Andreas Weiss

Oskar Ketelhut in der Rolle des Schaffners
© Radio Bremen/Andreas WeissOskar Ketelhut in der Rolle des Schaffners
© Radio Bremen/Andreas Weiss



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 2017

Erstsendung: 14.06.2017 | Nordwestradio | 48'18


Darstellung: