ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Hermann Bohlen

Schweine-Heinz


Technische Realisierung: Andreas Stoffels; Jan Fraune

Regieassistenz: Stefanie Heim


Regie: Judith Lorentz; Hermann Bohlen

Ich geh mal wieder, sagt Heinz zu seiner Frau und nimmt die Jacke vom Haken. Er geht durch die Waschküche in den Stall, wo schon längst keine Tiere mehr stehen, und schippt drei Eimer voll Mais. Nachdem er sie in seinen roten Kombi geladen hat, fährt er in den Wald. Heinz hat’s mit Schweinen, genauer: mit Wildschweinen, sus scrofa. Vor drei Jahren ist er auf die Idee gekommen, ihre Sprache zu lernen, sich einer Rotte anzuschließen, mit ihr durch die Nacht zu ziehen. Er will Chef der Rotte werden, Führungsbache! Ist der Typ vollkommen verrückt?

Hermann Bohlen, geboren 1963 in Celle, lebt als Autor und Produzent von Hörspielen in Berlin.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Heiko PinkowskiSchweine-Heinz
Steffi KühnertUschi
Brigitte GrothumLeitbache
Annette StrasserSchwein B (Dralle)
Anna BöttcherNörgel-Schwein
Cathlen GawlichSkeptisches Schwein
Bettina KurthFrischling Ferkel A (Rita)
Mira ParteckeFrischling Ferkel B (Franzing)
Toni LorentzFrischling Ferkel C
Rubi LorentzFrischling Ferkel D
Hermann BohlenErzähler


Heiko Pinkowski spricht die Rolle des Schweine-Heinz. | © Deutschlandradio

Heiko Pinkowski spricht die Rolle des Schweine-Heinz. | © Deutschlandradio

Heiko Pinkowski spricht die Rolle des Schweine-Heinz. | © Deutschlandradio
Cathlen Gawlich und Anna Böttcher (v.l.) sprechen zwei der von Schweine-Heinz geliebten Tiere. | © Deutschlandradio
Autor und Co-Regisseur des Stücks Hermann Bohlen | © Deutschlandradio
Brigitte Grothum | © Deutschlandradio
Bettina Kurth, Cathlen Gawlich und Anna Böttcher (v.l.) als Teil der Wildschwein-Rotte von Schweine-Heinz | © Deutschlandradio

Bettina Kurth, Cathlen Gawlich und Anna Böttcher (v.l.) als Teil der Wildschwein-Rotte von Schweine-Heinz
© DeutschlandradioBettina Kurth, Cathlen Gawlich und Anna Böttcher (v.l.) als Teil der Wildschwein-Rotte von Schweine-Heinz
© Deutschlandradio



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2017


Erstsendung: 06.12.2017 | Deutschlandfunk Kultur | 49'37


REZENSIONEN

Jochen Meißner: In der Dickung des Subtextes. In: Medienkorrespondenz, Nr. 25/26 vom 15.12.2017, S. 43.


Darstellung: