ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Thomas Melle

Versetzung


Vorlage: Versetzung (Theaterstück)

Bearbeitung (Wort): Christiane Ohaus

Komposition: Michael Riessler

Redaktion: Susanne Hoffmann

Technische Realisierung: Udo Potratz; Birgit Gall

Regieassistenz: Lisa Krumme


Regie: Christiane Ohaus

Er ist begabt und jung. Klug und engagiert. Seine Schüler mögen ihn, und er mag sie. Seine Pädagogik gründet auf Empathie und Förderung. Der Direktor glaubt an ihn, deshalb soll er ihn beerben, sein direkter Nachfolger werden. Eine steile Karriereoption. Doch seine Freude wird getrübt von Zweifeln. Vor zehn Jahren war er wegen seiner bipolaren Erkrankung in der geschlossenen Psychiatrie. Bislang hat er darüber geschwiegen. Er ist erfolgreich eingestellt, die Medikamente bezwingen den Dämon, der in ihm lauert. Aber niemand kann ihm garantieren, dass das so bleiben wird. Als Neider und Konkurrenten ihn zunehmend anfeinden, wird seine Manie getriggert und sein Geheimnis kommt ans Licht. In logischer Folgerichtigkeit rast er in den Abgrund. 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Markus MeyerRonald (Roland)
Marina GalicKathleen Rupp
Wolf-Dietrich SprengerSchütz
Astrid MeyerfeldtInga Römmelt
Michael WittenbornFalckenstein
Josefine IsraelSarah
Jonas NayLeon
Effi RabsilberManu (Claire) Cordsen
Matthias BundschuhLars Mollenhauer


Der Schauspieler Markus Meyer spricht die Rolle Ronald (Roland) Rupp. | © NDR Radiokunst

Der Schauspieler Markus Meyer spricht die Rolle Ronald (Roland) Rupp. | © NDR Radiokunst


Der Schauspieler Markus Meyer spricht die Rolle Ronald (Roland) Rupp.
© NDR RadiokunstDer Schauspieler Markus Meyer spricht die Rolle Ronald (Roland) Rupp.
© NDR Radiokunst



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 2018

Erstsendung: 05.08.2018 | NDR Info | 83'33


REZENSIONEN

  • Stefan Fischer: Letzter Schultag. In: Süddeutsche Zeitung vom 03.08.2018. S. 15.
  • Katrin Schuster: Worte sind Taten. In: epd medien Nr. 33 vom 17.08.2018, S. 39

Darstellung: