ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Magda Woitzuck

Die Schuhe der Braut


Komposition: Peter Kaizar

Technische Realisierung: Manuel Radinger; Anna Kuncio


Regie: Philip Scheiner; Peter Kaizar

Der syrische IS-Soldat Said wird in ein Loch voller Leichen abgeseilt, um den Körper eines ermordeten Journalisten zu bergen. Er begegnet dort unten einer geköpften Braut, sie wurde vom IS hingerichtet, weil sie für ihre Hochzeit Lippenstift aufgetragen hatte. Im Zwiegespräch mit der toten Frau erkennt Said, dass sie den falschen Weg gehen, er, seine Kameraden, der IS. Als Soldat ging er in dieses Loch, als Deserteur kommt er heraus. Er flüchtet, Richtung Deutschland, er schwimmt nach Griechenland, wo er als Leiche angespült wird. Er erwacht von den Toten und schwimmt weiter bis Rimini. Dort trifft er auf eine Burnout-geplagte Journalistin, die ihn, nicht uneigennützig, in sein Bestimmungsland bringen will. Doch am Ende kommt alles anders.

Die niederösterreichische Schriftstellerin Magda Woitzuck legt mit „Die Schuhe der Braut“ ihr fünftes Hörspiel vor, erneut voll von Absurdität, Weisheit und Poesie, das Schreckliche trifft hier wieder auf das Menschliche, Verzweiflung trifft auf Zynismus.

Dieses Stück war für den Deutschen Hörspielpreis 2018 nominiert.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Gideon MaozFaisal
Matthias Franz SteinSaid
Hannah MensingBraut
Vera BorekLoch
Rainer DopplerPolizist
Florentin GrollArzt
Chris PichlerAdele

Musiker: Peter Kaizar

 


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Österreichischer Rundfunk 2017


Erstsendung: 10.12.2017 | Ö1 | 43'27


AUSZEICHNUNGEN

Deutscher Hörspielpreis der ARD 2018


Darstellung: