ARD-Hörspieldatenbank

Ars acustica



Jan Rohlf, Rabih Beaini, Esther Schelander

Raung Raya - das große Brüllen



Realisation: Jan Rohlf; Rabih Beaini

In Indonesien trifft eine außergewöhnliche Vielfalt lebendiger Musiktraditionen auf eine brodelnde Szene experimenteller musikalischer Subkulturen. Die vom libanesischen Musiker und Produzenten Rabih Beaini konzipierte Konzertreihe Raung Raya (in etwa "großes Brüllen", umgangssprachlich auch "Verkehrsstau") erkundet Berührungspunkte und Austauschprozesse zwischen diesen scheinbar unterschiedlichen Musikpraktiken. Die Autoren stellen indonesische Künstler vor, die musikalische Tradition und Moderne in Einklang bringen wollen.

Jan Rohlf, geboren 1975 in Tübingen, lebt in Berlin. Er ist Musikkurator und Teil des künstlerischen Leitungsteams des CTM Festivals Berlin.

Rabih Beaini, Musiker, Produzent und Kurator aus Beirut, lebt und arbeitet heute in Berlin. Mit seinem Label "Morphine" sucht er den Dialog zwischen zeitgenössischer Avantgarde, elektronischer Subkultur und traditionellen Musiken. 2016 war er als Ko-Kurator für das Programm des CTM Festivals mitverantwortlich. Seine Reihe "Raung Raya" entstand in Zusammenarbeit mit dem belgischen Musik- und Kunstfestival Europalia, das 2017 und 2018 dem Land Indonesien gewidmet ist

A
A

Mitwirkende

O-TongeberFunktion
Otto Sidharta002
Iwan Gunawan004

Ensemble: Karinding Attack; Tarawangsawelas

 

Musiker: Otto Sidharta, Rabih Beaini, Iwan Gunawan

 


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

DISK / CTM / Deutschlandradio 2018


Erstsendung: 27.04.2018 | Deutschlandfunk Kultur | 56'39


Darstellung: