ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Mundarthörspiel



Anonym

Die sieben Schwaben

Schwäbisches Volksstück


Sprache des Hörspiels: schwäbisch


Vorlage: Die sieben Schwaben (Schwank)

Bearbeitung (Wort): Martin Schleker

Regie: Helga Siegle

Ein Ungeheuer im Bodensee! Was als Witz gedacht war, wird bei einem Vereinstreffen der Burg- und Schloßbesitzer zur Touristenattraktion umgemünzt. Aber nicht nur neugierige Touristen, sondern auch die sieben tatendrängelnden Schwaben ruft das Bodenseeungeheuer auf den Plan. Welche Herausforderung für die Leichtgläubigen: ihren Ehefrauen zum Trotz und dem Abenteuer zuliebe ziehen sie also los. Sie ahnen nicht, welche Schwierigkeiten sie erwarten: eine intrigante Schwiegermutter kann zaubern und so werden die Sieben immer wieder vom rechten Wege abgelenkt, bzw. in seltsame Tiefen schwäbischer Geschichte geführt. Verwirrungen, Verwicklungen, Verführungen es geht um die Reise, nicht um deren Ziel. Daneben ist es gar nicht so einfach, immer dem flinken Reporter zu entgehen, der die sieben Schwaben endgültig der Lächerlichkeit preisgeben will ... 

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Bruno Schaeffner
Reinhold Ohngemach
Oliver Krämer
Peter Jochen Kemmer
Stefan Heckel
Ernst Specht
Boris Burgstaller
Eva Michel
Marietta Meguid
Gabriele Hintermaier
Gesine Hannemann
Vivian Scheurle
Gabriele Burckhardt
Barbara Stoll
Joachim Jung
Gustav Morawetz


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk / Württembergische Landesbühne Esslingen 1989


Erstsendung: 09.07.1989 | 30'57


Darstellung: