ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Joy Markert

Der Azteke


Sprache des Hörspiels: alemannisch


Regie: Thomas Lehner

Nach wahren Begebenheiten schrieb der aus Tuttlingen gebürtige Hörspielautor Joy Markert die Geschichte von Iris und Polo auf. Iris hat in Mittelamerika ihren Mann verloren, einen Freiburger Entwicklungshelfer. In Mexiko heiratet sie den jungen Indio Polo. Er folgt ihr nach Deutschland, um die "weißen Götter" kennenzulernen, "diese unbarmherzigen, unbesiegbaren, dummen, hochgewachsenen Helden". Während Iris in der Friedensbewegung weiterarbeitet, versucht der Azteke in Südbaden Fuß zu fassen, aber er verstrickt sich mehr in die Mythologie seiner Vorfahren: Quetzalcoatl erscheint, der – wie der Messias – sein eigenes Blut opfert und als gefiederte Schlange in den Götterhimmel eingeht ...

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Lisbeth Felder
Luc Schillinger
Columba Zink
Martin Schley
Corali Lehner
Klaus Bäuerle
Matthias Spranger


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1989


Erstsendung: 26.03.1989 | 45'05


Darstellung: