ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Lothar Walser

Der Franz – der Bibi


Sprache des Hörspiels: alemannisch


Technische Realisierung: Walter Stolpmann; Lili Heitzmann


Regie: Matthias Spranger

Franz wird als ungewollter Sohn von seiner Mutter als Mädchen behandelt, daher der Spitzname Bibi. Auch als Franz erwachsen ist, wird er von seiner Mutter wie ein Kind behandelt. Auf eine Anzeige hin lernt Franz die Krankenschwester Lisbeth kennen, diese zieht sich jedoch durch das Verhalten von Franz' Mutter sofort wieder zurück. Nachdem seine Mutter erkrankt nimmt Franz erneut Kontakt zu Lisbeth auf, die sich daraufhin bereiterklärt die Mutter zu pflegen. Dabei lernen sich Franz und Lisbeth näher kennen und verloben sich. Obwohl Lisbeth zunächst Franz' Mutter deutlich macht, das ihr der Spitzname Bibi nicht "gefällt" nennt sie ihn später selbst so.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Volkmar Staub
Sigi Schwarz
Klärli Menzel
Paul Heid
Franziska Natterer
Columba Zink
Elke Lach
Marianne Luge
Joachim Stange
Albert Emanns
Peter Krieg
Benjamin Krieg
Hans Schneider


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1989

Erstsendung: 29.01.1989 | 40'30


Darstellung: