ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kurzhörspiel, Mundarthörspiel



Willrecht Wöllhaf

Freitag, der Dreizehnte

Schwäbisches Mundartspiel


Sprache des Hörspiels: schwäbisch


Vorlage: Dr Oglücksdag (Theaterstück (Komödie))

Technische Realisierung: Walter Koppenhöfer


Regie: Helga Siegle

Bei Uschi und Wolfgang gibt es schon am frühen Morgen Anzeichen für einen Unglückstag: sie haben verschlafen, Wolfgang schlägt sein Knie an, eine dicke Spinne sitzt neben dem Bett und zu guter Letzt springt auch noch das Auto nicht an. Aber es kommt noch schlimmer an diesem Freitag, dem Dreizehnten! Frau Keppler jedoch, eine ältere Dame, der Uschi im Haushalt hilft, meint zum Aberglauben der beiden: "M'r soll da Dag net vor em Obed loba – m'r soll en ab er au net vorher tadla!" Das ist manchmal leichter gesagt als getan. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Hubertus Gertzen
Ulrike Barthruff
Rosemarie Gerstenberg
Alf André
Peter Barkow
Ruth Mönch


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1987


Erstsendung: 15.11.1987 | 24'05


Darstellung: