ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Michel Decar

Philipp Lahm


Vorlage: Philipp Lahm (Theaterstück)

Technische Realisierung: Alexander Brennecke; Christoph Richter

Regieassistenz: Gerald Michel


Regie: Michel Decar

"Fernsehen und früh ins Bett gehen, das ist eine Haltung. Das kann man nicht performen. Das muss man leben." Die Figur 'Philipp Lahm' leistet im durchschnittlichen Leben Überdurchschnittliches. Doch was ist das für eine Zeit, die auf künstlich erzeugte Dauererregungen mit Glücks-Magazinen und Saftschorlen reagiert? Das fragt sich auch ein Autor, der über die abendländische Dramatik, die sich "an der konfliktgeilen Dramaturgie toter Männer orientiert", in die Krise gerät. Jede Zeit hat die Helden, die sie verdient! 

Michel Decar, geboren 1987 in Augsburg, ist Autor für Theater und Hörspiel. Er studierte Germanistik und Geschichte an der LMU München, wo er an der Studiobühne seine ersten Stücke selbst inszenierte, anschließend studierte er Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. – Förderpreis für neue Dramatik beim Berliner Theatertreffen 2012 für "Jonas Jagow". Kleistförderpreis 2014 für "Jenny Jannowitz". Decars Theaterstück "Philipp Lahm" wurde Ende 2017 im Residenztheater München uraufgeführt. Hörspiele für Deutschlandradio Kultur: "Jonas Jagow" (2014), "Jenny Jannowitz oder der Engel des Todes" (2015), "Schere Faust Papier" (2016, Hörspiel des Monats Januar 2017). 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Thea RascheStimme A
Olga HohmannStimme B
Luis KrawenStimme C
Thomas DarnstädtPhilipp Lahm
Pirmin SedlmeirMitch Deckard


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2017


Erstsendung: 02.07.2018 | Deutschlandfunk Kultur | 54'06


Darstellung: