ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Kay Hoff

Solange man lebt



Regie: Mathias Neumann

56 Jahre ist kein Alter. Der Mann, der allein in einem Krankenzimmer vor sich hingrübelt, erinnert sich beispielsweise an den Amtmann Medenhaus, der noch mit 85 Jahren täglich im Stadtpark spazieren ging und den Kindern Bonbons schenkte. Jetzt ist er schon lange tot, tot wie der Sohn des grübelnden Kranken, der im Kriege fiel. Ihn selber hat man vor kurzem operiert, ein harmloses Gewächs, so sagte der Arzt – aber seitdem der Patient allein unter dem Betatron lag, kehren bestimmte Gedanken immer wieder ... 

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Martin Held


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1967


Erstsendung: 27.05.1967 | 36'11


Darstellung: