ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Herbert Timm

Sopran in der Hand



Regie: Jörg Franz

Seit Jahren jubelt er in den höchsten Tönen. Eine Stimme wie ein Bergquell, so schwärmt sein Agent: viereinhalb Millionen Platten- auflagen, Tourneeverträge in drei Erdteilen, der Junge ist ein wahrer Goldesel. Nur einen einzigen Fehler hat der musikalische Wunderknabe: er steht unmittelbar vor dem Stimmbruch. Der bloße Gedanken daran treibt den Herren, die ihn unter Vertrag haben, den Angstschweiß auf die Stirn. Die Sorge ums Einkommen macht bekanntlich erfinderisch, außerdem kennt man als gebildeter Mensch gewisse Tatsachen aus der Musikgeschichte, die in diesem Fall nützliche Anregungen geben. Nur ein kleiner Eingriff ist nötig, und schon bleibt so ein begnadeter Junge sein Leben lang ein begnadeter Sopran! In diesem Sinne sind die Herren entschlossen, den teuersten Stimmbruch der Welt unbedingt zu verhindern.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Alwin Michael Rueffer1. Produzent
Karl Friedrich2. Produzent
Walter JokischAgent
Horst Michael NeutzeManager
Hans TimerdingArzt


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1970


Erstsendung: 04.03.1971 | 46'30


Darstellung: