ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Roderich Feldes

Hebbel (2. Teil: Die Einschläferung des Gehirnraubtiers)


Vorlage: Die Reise an den Rand des Willens (Erzählung)

Komposition: Siegfried Franz

Redaktion: Heinz Hostnig

Technische Realisierung: Erich Matthias; Birgit Meyer; Birgitta Bollmann

Regieassistenz: Marianne Meek-Therstappen; Micaela Lange


Regie: Hans Rosenhauer

"Friedrich Hebbel fasziniert mich schon lange; seine Person ist immer noch nicht in einer umfassenden Biographie dargestellt worden. Sein Leben ist das Drama des einzelnen Starken, den schließlich doch die vielen Schwachen mürb machen. Diesen Prozeß hat er in seinen Briefen und Tagebüchern aufgezeichnet. Ich habe etwas daraus gelernt, und das möchte ich mitteilen." (Roderich Feldes)

In Wien heiratet Friedrich Hebbel 1846 die Burgschauspielerin Christine Enghaus und befreit sich dadurch für immer von der Armut, die seine ersten 30 Lebensjahre verdüsterte. Seine starre Haltung der Außenwelt gegenüber verliert ihren Sinn und wird allmählich von der Gesellschaft um ihn her aufgeweicht. Immer häufiger formuliert er die These, daß die Erhaltung des Staatsgefüges wichtiger sei als das Recht und das Leben des einzelnen Bürgers, was dazu führt, daß er nach der gescheiterten 48er Revolution den konservativen Kräften zugerechnet wird. Seine unglückliche Stoffwahl, sein Ansehen bei deutschen Königen und Fürsten verstärken noch diesen Verdacht. Was aber vordergründig wie ein politisches Konzept wirkt, ist in Wahrheit der Zerfall seiner von klein auf eingeübten Haltung der Welt gegenüber. 

Ob das Hörspiel tatsächlich auf der frühen Erzählung von Feldes beruht, ist nicht geklärt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Peter StriebeckFriedrich Hebbel
Balbina BrauelBeppi
Gerhard FriedrichHerr Miracelli
Sigrid HackenbergFrau Miracelli
Wiebke SchulzKind
Rosemarie Herrero-LukaKind
Guido HagenKind
Siegfried Wald1. Postillon
Dietrich Mattausch1. Handlungsdiener
Wolf-Dietrich Berg2. Handlungsdiener
Jochen Köppel3. Handlungsdiener
Jochen SchmidtGastwirt
Ulrich KuhlmannJunger Dichter
Gerd BaltusRudolf von Ihering
Peter BuchholzStudent
Willy Witte2. Postillon
Evelyn JacobKellnerin
Cornelia BojeElise Lensing
Daniela NowakKind Karl
Harry RiebauerJoseph Wodlacek
Wolfgang UnterzaucherEmil Kuh
Peter FaerberJulius Anton Glaser
Willi StariSänger im Heurigenlokal
Wolfgang RansmayrÄlterer Herr
Harald PagesHofrat Nordberg
Jörg von LiebenfelsGraf Wickenburg
Denes TörzsJoseph Unger
Daniel KranzingerJüngerer Herr
Eva Zlonitzky1. Dame
Elke Reissert2. Dame
Monica Gruber3. Dame
Heide Grübl4. Dame
Peter Nowotny1. Herr/1. Betrunkener
Heinz Hostnig2. Herr
Wolfgang Schimmelpfennig-DoornPräses der Silesia
Joachim Baumert1. Student/3. Student
Rainer Schmitt2. Student/4. Student
Marlen DiekhoffChristine Hebbel
Ulla PurrTitele
Jürgen LemkeMandolinensänger
Karl-Heinz KönigSingender Geiger
Rainer Nowak2. Betrunkener

Musiker: Wolfgang Schröter (Violine), Gerhard Jäger (Zither), Jonny Müller (Blockflöte), Holger Garbs (Xylophon)

 


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk / Hessischer Rundfunk 1978


Erstsendung: 02.12.1978 | 61'24


Darstellung: