ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel


Niederdeutsches Hörspiel


Frank Grupe

Düsse Petersens (32. Folge: Endlich Platt)


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Redaktion: Ilka Bartels

Technische Realisierung: Kay Poppe

Regieassistenz: Lisa Krumme


Regie: Ilka Bartels

Schulleiter Seeler ist in Nöten: Auch vor seiner Bildungseinrichtung machen die Anforderungen der Niederdeutschen Charta nicht halt. Leider hat der Direktor keinen blassen Schimmer vom "Plattdeutschen" und holt kurzerhand seinen Hausmeister Kai Petersen mit ins Boot. Kai ist nicht sonderlich begeistert von der Herausforderung, als "Berater" tätig zu sein, zumal er weiß, dass sich diese gefährlich schnell zu einem Vollzeitjob entwickeln kann. Ein Konzept muss her; so oder so! Wie alles begann: Als die Petersens sich endlich ein Häuschen leisten und aus Altona in die Gegend um Ahrensburg bei Hamburg ziehen konnten, waren sie noch zu viert. Aber die Kartons waren noch nicht ausgepackt, da verlor Vater Kai seine Arbeit. Mutter Ulrike arbeitete zwar wieder "Vollzeit" als Krankenschwester, aber das Geld reichte hinten und vorne nicht mehr. So mussten die Großeltern einspringen. Sie zogen mit ins Haus, beteiligten sich an den Kosten, und die Petersens waren zu sechst!

Frank Grupe, geboren 1954, wuchs in Bremen auf. Mit 17 begann er die Schauspielerei und machte dann praktisch alles, was mit Theater zu tun hat - alles zwischen Straßentheater und stellvertretender Intendanz. Er spielt nach wie vor, inszeniert, schreibt Stücke und Hörspiele in Hoch- und Plattdeutsch. Heute ist er Oberspielleiter des Ohnsorg Theaters und lebt in Hamburg.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Birte KretschmerUlrike Petersen
Erkki HopfKai Petersen
Leon Alexander RathjeHendrik Petersen
Wilfried DziallasOpa Hermann Petersen
Ursula HinrichsOma Hertha Thams
Christian SeelerSchuldirektor Seeler
Cornelia SchrammFrau Schneider, Lehrerin


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Norddeutscher Rundfunk 2018


Erstsendung: 05.10.2018 | NDR 1 Welle Nord | 31'56


Darstellung: