ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel


Denk ich an Deutschland


Tom Peuckert

Die Wähler


Redaktion: Martina Müller-Wallraf


Regie: Thomas Wolfertz

Satire: Das ideale Deutschland als Streichholz-Modell Drei Männer. Nicht mehr jung. Alte Freunde. Man trifft sich, weil einer sein Lebenswerk präsentieren will: Das Ergebnis einer jahrzehntelangen grandiosen Hobbyaktivität. Ein künstliches Paradies hat er in seinem häuslichen Keller erschaffen. Die ideale Gesellschaft, das perfekte Leben. Eine endlich bessere, endlich sinnvolle Welt. Angeregt von der Keller-Utopie debattieren die Freunde über Sex und Politik, Geschichte und Bier, das Abendland und die Jugend von heute. Grelles, groteskes Sprechen. Die männliche Stimme, schon ergraut, aber Trotz und Wille sind ungebrochen. Nur hin und wieder bahnt sich bei den Betrachtern der Modellwelt ein leiser Zweifel, ob die Ordnung dieser Gesellschaft ethisch vertretbar wäre. Andererseits: Es ist ja nur eine Idee. Nur ein Modell. Und träumen darf man ja ...

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Hans Peter Hallwachs
Wilfried Hochholdinger
Heinrich Giskes


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2018


Erstsendung: 24.11.2018 | WDR 3 | ca. 53'00


Darstellung: